Portfolio

Nur die Nonne weiß, warum
Reiner Wandler
Jedes Mal, wenn es an der Tür klingelt, bekommt sie Angstzustände. „Jetzt ist es so weit! Das ist der Haftbefehl", denkt Ascensión López dann. Sie sitzt in ihrem Haus im südspanischen Almería am Wohnzimmertisch und erzählt von einem langen Kampf, von Ängsten und Verzweiflung. Vor ihr liegen...
>
 
Der Atomkriegausbildner von Seoul
Fabian Kretschmer
Woo Seung-yep bereitet Südkoreaner auf Angriff vor - vor wenigen Jahren noch wurde er als Hysteriker bezeichnet Fabian Kretschmer aus Seoul In dieser Galerie: 2 Bilder Die U-Bahn-Stationen in Südkorea sind so tief in die Erde gebaut, dass die Bevölkerung im Fall eines...
>
 
 
Ein Jahr nach der documenta 14 in Athen - Was vom Anspruch übrig blieb
Alkyone Karamanolis
Eine Performance in einer leergeräumten Wohnung. Die Vorstellung findet im Wohnzimmer statt, das Publikum drängt sich im Flur. Die Gruppe Nova Melancholia ist bekannt für schräge Inszenierungen an ausgefallenen Orten. Der Eintritt ist frei, doch bei der Reservierung wurde man dringlich gebeten,...
>
 
Quadriga - 70 Jahre Israel: Ein belastetes Jubiläum? | DW | 19.04.2018
Dr. Ruth Kinet
"Israel ist eine Villa im Dschungel, ein beeindruckendes Zeugnis menschlicher Vorstellungskraft." Das war das Eingangsstatement von Ruth Kinet in der TV-Talkshow der Deutschen Welle zum 70. Tag der Staatsgründung Israels.
>
 
 
Sarah Mersch
Im Jahr 2011 war Tunesien Ausgangspunkt des „Arabischen Frühlings“. Als einziges Land der Region hat der politische Umsturz hier in Ansätzen demokratische Früchte getragen. Auch bei den Frauenrechten geht es voran. Seit seiner Unabhängigkeit 1956 gilt Tunesien als regionaler Vorreiter in Sachen...
>
 
Trockenübung am Kap - Stadt ohne Wasser
Leonie March
Shafiq Gamiet beugt sich zu seinem Plastikkanister hinunter, der sich langsam mit Quellwasser füllt. Schulter an Schulter mit anderen Männern und Frauen. Sie stehen ums Eck an einem weißen Rohr mit zwei dutzend Löchern, durch die das Wasser in ihre Behälter fließt. Wer fertig ist, steckt einen...
>
 
 
Staatliches Fernsehen: Gebührenfrei - und unabhängig?
susanne knaul
Zu viel Personal, festgefahrene Strukturen, zu kostenaufwendig und immer weniger attraktiv - so argumentierten Politiker für das Ende des staatlichen israelischen Fernsehens. In neuen Räumen ein unabhängigeres Programm zu machen, war das Ziel der Rundfunkreform, und vor allem sollte der neue...
>
 
Ein Schimmer der Hoffnung für Mogadischu
Bettina Rühl
GEO April 2018 Die somalische Hauptstadt Mogadischu ist immer noch ein lebensgefährlicher Ort. Trotzdem kehren tausende aus dem Exil zurück, um beim Wiederaufbau zu helfen. Wir haben einige der Rückkehrer porträtiert. © Fotos Marco Gualazzini
>
 
 
 

Aktuell