Portfolio

Unprincipled Protest
Clemens Bomsdorf
Berlin Policy Journal  | 31.08.2016 by Clemens Bomsdorf Northern Europe: Playing with Fire, Using a Small Flame Precautionary Brexit tourism among the Finns, disunity within the Danish People's Party, a clearer anti-Europe course for the Swedish Democrats. As soon as the populists of...
>
 
Eröffnung in Los Angeles - Thomas Manns Villa wird zur Begegnungsstätte
Kerstin Zilm
Das Haus mit der Adresse 1550 San Remo Drive, Pacific Palisades, Kalifornien, ist umgeben von Eukalyptus-Bäumen, Palmen und Oleander-Büschen. Die Namen der Straßen, die sich den Hügel hinauf winden, erinnern an Italien: Capri, Riviera, Amalfi. Die Ruhe des Villenviertels wird unterbrochen vom...
>
 
 
Jüdischer Kandidat auf islamischer Liste
Sarah Mersch
In Tunesien sorgt die Kandidatur eines Juden für die Ennahdha-Partei bei den Kommunalwahlen für Gesprächsstoff. Doch Simon Slama will nicht als Marionette der Islamisten gesehen werden.  Tunis (epd). Nach einer Fahrradtour durch Monastir heißt es, Wahlkampfbroschüren zu verteilen. Dabei muss...
>
 
Vergangenheitsbewältigung vor Gericht
Sarah Mersch
29.05.2018 | NZZ |  In einem historischen Prozess wird in Tunesien zum ersten Mal ein Fall vor einem Sondergericht der Übergangsjustiz verhandelt. Angeklagt sind auch mehrere Minister und der ehemalige Staatspräsident Ben Ali. Am 7. Oktober 1991 gegen 14 Uhr wird Kamel Matmati vor...
>
 
 
Wer klug ist, investiert wie der norwegische Ölfonds
Clemens Bomsdorf
Capital | 27. April 2018 Clemens Bomsdorf Für den Privatanleger ist die Strategie des norwegischen Staatsfonds ein hervorragendes Vorbild, nicht zuletzt, weil sie Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt Ein Rekord nach dem anderen wird vom norwegischen Ölfonds gebrochen. Nachdem...
>
 
Mit Autorin Sarah Schmidt durch Melbourne
Julica Jungehülsing
Vor den viktorianischen Säulen der Staatsbibliothek schieben zwei Teenager kniehohe Schachfiguren übers Pflaster. Studenten liegen im Gras, ein Straßenmusiker testet seine Gitarre. Sarah Schmidt tritt aus dem denkmalgeschützten Gebäude ins Freie und setzt die Sonnenbrille auf. "Natürlich sind die...
>
 
 
"Wenn wir nichts bewegen, wer bleibt dann noch?"
Theresa Breuer
Nicht mal eine deutsche Botschaft gibt es mehr in Kabul. Doch Anne Marie und Peter Schwittek aus Würzburg sind noch da. Seit 20 Jahren trotzen sie den Krisen im Land und unterrichten afghanische Kinder - dort, wo es für sie am sichersten ist: in Moscheen.
>
 
Obdachlosigkeit in Los Angeles - Nie wieder Camper
Kerstin Zilm
Rebecca Cox zeigt auf ihr Smartphone. "Das ist das Biest". Auf dem Schirm ist ein Foto von dem Fahrzeug, in dem sie und Ehemann Paul zweieinhalb Jahre lang gelebt haben: ein Wohnmobil, rostig, abblätternder Lack, das Sonnendach mit braunem Isolierband zugeklebt, Klamotten und Töpfe übereinander...
>
 
 
 

Aktuell