Portfolio

Taiwan will von Deutschland lernen
Klaus Bardenhagen
Nach der Diktatur kommt die Aufarbeitung: Opfer und Täter benennen, Akten freigeben - Taiwan steckt mitten drin in diesem Prozess zum "228-Massaker" von 1947. Zum 70. Jahrestag sagt Taiwans Präsidentin, die Deutschen hätten bei ihrer eigenen Geschichte vieles richtig gemacht. Es begann mit...
>
 
Schmerzlos
Theresa Breuer
Es gibt Menschen, die empfinden aufgrund eines defekten Gens keine Schmerzen. Das klingt angenehm. Aber es ist alles andere als das.
>
 
 
Israels Kulturschaffende - Zur Staatstreue verpflichtet
Dr. Ruth Kinet
Deutschlandfunk, Kultur heute, 12. Februar 2017. - Bring mir die "Haaretz" von heute, ruft Noam Semel, der Intendant des Cameri-Theaters in Tel Aviv, seiner Pressesprecherin zu. Semel will einen Bericht über den jüngsten Aufreger um die Kulturministerin Miri Regev zeigen. Die israelische...
>
 
Finnland verschenkt Geld
Clemens Bomsdorf
Sonntagszeitung  |  4. April 2016  Am 5. Juni stimmt die Schweiz über die Grundeinkommen-Initiative ab. Helsinki ist schon einen Schritt weiter und plant für 2017 eine Testphase von Clemens Bomsdorf, Helsinki Für jemanden, der gerade ein Experiment plant, auf das nicht nur die...
>
 
 
Pflanzen, pflanzen, weiter pflanzen
Christina Schott
Welternährung 1/2016 – Seit die 52-jährige Rubikem aus der indonesischen Provinz Yogyakarta ein kleines Stück Land besitzt, hat sie ihr Leben dem Wald und en Pflanzen verschrieben. Vor einigen Jahren wurden sie dafür vom Staatspräsidenten persönlich ausgezeichnet. Seit vielen Jahren versucht...
>
 
Architekt Calatrava in der Kritik - Es bröckelt
Julia Macher
DEUTSCHLANDFUNK, 13.12.2016. Die kühn geschwungenen Bauten von Santiago Calatrava galten als Ausdruck von Modernität. Doch die Kosten sind immens, der künstlerische Wert umstritten und jetzt ramponieren Baumängel seinen Ruf. Ich habe mit Architekturkritiker Llàtzer Moix über das System...
>
 
 
Die Dattelrevolte
Sarah Mersch
28.3.2017 | SWR2 Eigentlich wollte Tahar Tahri einfach nur seinen Ruhestand genießen. Doch der ehemalige Französischlehrer wurde von der Vergangenheit seiner Heimatstadt Jemna eingeholt. Dort, im tiefsten Süden des Landes, hatten sich vor mehr als hundert Jahren erst ein französischer...
>
 
Kunst in Israel - Von der Gefahr der Selbstzensur
Dr. Ruth Kinet
Deutschlandfunk, Kultur heute, 19. Februar 2017. - Es war Ende Juli 2016 als die Präsidentin des renommierten Shenkar College für Technik, Design und Kunst in Tel Aviv, Yuli Tamir, ein Bildelement einer zwölf Meter langen Werkserie abhängen ließ. Das Gemälde zeigte einen Frauenakt, dessen Gesicht...
>
 
 
 

Aktuell