Portfolio

Weltreporter berichten für die wichtigsten deutschsprachigen und viele internationale Medien  aus dem Ausland. Unser Portfolio präsentiert Reportagen und Interviews, Nachrichten und Analysen, TV-Beiträge, Kolumnen, Hörfunk-Features und Filme aus den letzten Monaten und Jahren. Qualitätsjournalismus, Wissen und 100 % Auslandskompetenz.

Myanmar-Weinproduzent Bert Morsbach: Shiraz aus den Tropen
Mathias Peer
Ein deutscher Unternehmer produziert den ersten Wein Myanmars. Anfangs ein Nischenprodukt verwandelt der schnelle wirtschaftliche Aufstieg der Mittelschicht des Landes Bert Morsbachs Wein nun in einen Verkaufsschlager. Fünf Jahre Arbeit steckte Bert Morsbach in seinen Weinberg, bevor er die...
>
 
Ich verkaufe Lose für die spanische Blindenlotterie
Reiner Wandler
Mein Arbeitsplatz Laura Hernanz Arranz, 40, ist blind. Sie verkauft in der Avenida General Perón 38 in Madrid Lose der ONCE-Lotterie. Aufkleber am Kiosk zeugen von ihrem gewerkschaftlichen Engagement. „Mein Kiosk steht an einer sehr belebten Straße. Ich habe einige gute Stammkunden, aber...
>
 
Stevia: Gerechtigkeit wäre möglich
Karen Naundorf
Stevia wird immer beliebter. Doch hinter dem Zuckerersatz ohne Kalorien steckt eine traurige Geschichte: Das Volk der Guaraní aus Paraguay und Brasilien, welche die Wirkung der Stevia-Pflanze schon vor langer Zeit entdeckten, wurde nie für ihr Wissen entschädigt. Jetzt setzen sich Unternehmen und...
>
 
 
Das linke Amerika erhebt seine Stimme
Renzo Ruf
Bei «Town Hall Meetings» lassen die Demokraten ihrem Ärger über Trump freien Lauf – Augenschein in der Provinz
>
 
Israel und Palästina: Zehn Kilometer Niemandsland
susanne knaul
Israel und Palästina Tausende palästinensische Jerusalemer leben hinter Israels Trennanlagen. Polizei gibt es dort nicht, illegale Bauten sprießen aus dem Boden. JERUSALEM taz | Saddam Hussein schaut von der Wand aus zu, wie Ahmad Abu Latife Haare schneidet und Bärte stutzt. „Er hat das...
>
 
Dann schon lieber Libanon
Theresa Breuer
Viele Syrer sind in den Libanon geflohen. Der Neuanfang ist schwierig, manchmal aber auch vielversprechend.
>
 
 
Wie Migranten Fluchtursachen bekämpfen
Bettina Rühl
IPG, 3. Juli 2017 „Fluchtursachenbekämpfung“ ist zu einem zentralen Schlagwort der deutschen Regierung geworden, wenn es um das Verhältnis zu Afrika geht. Der Nachbarkontinent ist einer der Schwerpunkte der deutschen G20-Präsidentschaft. Zur Vorbereitung des G20-Treffens hat Mitte Juni in...
>
 
Der junge Dschihadist von nebenan
Sarah Mersch
Fluter - 15.06.2017 Tausende Tunesier kämpfen an der Seite radikalislamistischer Gruppen. So auch der 26-jährige Faysal, der vor vier Jahren nach Syrien ging. Seine Familie weiß bis heute nicht warum. „Dieses Gespräch hat nie stattgefunden. Wir kennen uns nicht. Keine Namen....
>
 
Dialog oder Dominanz? Eine Bilanz der documenta 14 in Athen
Alkyone Karamanolis
"Herzlich willkommen, und genießen Sie die Ruinen", lautet ein Graffiti auf einem Abbruchhaus gegenüber vom Athener Museum Zeitgenössischer Kunst. Da dieses aus Geldmangel geschlossen bleibt und nur ausnahmsweise von der documenta bespielt wurde, darf man annehmen, dass sich...
>
 
 
Es riecht nach Watergate
Renzo Ruf
Donald Trump soll Ex-FBI-Chef Comey gebeten haben, Ermittlungen gegen Flynn einzustellen
>
 
Gegen eine strahlende Zukunft
Reiner Wandler
Fernando Rodríguez redet immer wieder von „dieser Ohnmacht", die er verspürt. „Sie haben mich gezwungen, 215 Hektar Land zu verkaufen. Jetzt wollen sie weitere 400 Hektar", schimpft der 67-Jährige und lässt seinen Blick schweifen. So weit das Auge reicht, nichts als Wiesen, Felsen und alte,...
>
 
Kalifornien - Wie viel Macht hat der Anti-Trump-Bundesstaat?
Kerstin Zilm
Gleich nach Donald Trumps Wahlerfolg kündigte Kalifornien Widerstand an. Doch wie viel Einfluss und Macht hat der Bundesstaat auf der anderen Seite des Kontinents in der Auseinandersetzung mit der neuen US-Regierung tatsächlich? Vor Kurzem bei einer Demo in Kalifornien gegen die Politik von...
>
 
 
Eine Jahrhundert-Reform für Indien
Mathias Peer
Weil die mäßige Binnenkonjunktur das Wachstum erstickt, verordnet Indiens Premier Modi dem Land ein neues Steuersystem. Dass das Großprojekt ein Erfolg wird, ist aber alles andere als sicher. Unternehmer fürchten Chaos. Wenn Indiens Politiker sehen wollen, was die Wirtschaft des Landes bremst,...
>
 
Alkyone Karamanolis
Nach langem Gezerre hat die Euro-Gruppe Milliardenkredite für Griechenland beschlossen. Aus dem Schneider ist das Land aber noch lange nicht.
>
 
Amerika im Angesicht der «nationalen Krise»
Renzo Ruf
Zahl der Opium-Toten in den USA steigt schneller als je zuvor – woran das liegt
>
 
 
Autor Sam Bahour über Palästina: „Besatzung hat unser Land zerfetzt"
susanne knaul
Autor Sam Bahour über Palästina Die Palästinenser konzentrieren sich wegen der Besatzung auf den Widerstand - statt darauf, eine lebhafte Gesellschaft zu schaffen, sagt Sam Bahour. taz: Herr Bahour, in wenigen Tagen ist das Westjordanland 50 Jahre besetzt. Gibt es dort Veranstaltungen...
>
 
Mysteriöse Todesfälle stören das Geschäft
Mathias Peer
Auf einer kleinen thailändischen Insel kommen seit Jahren Touristen unter merkwürdigen Umständen ums Leben. Unser Korrespondent bekam die dunkle Seite des tropischen Paradieses bereits vor Jahren vorgeführt. Ich war gerade einmal 25 Jahre alt und hatte das Paradies gefunden. Im Schatten der...
>
 
Mikrokredite bei G20: "Das hat Symbolwert"
Sarah Mersch
DW | 20.07.2017 Essma Ben Hmida ist Mitbegründerin und Vorsitzende der tunesischen Mikrofinanzinstitution Enda. Auf dem G20-Gipfel saß sie zwischen den Staatschefs, als Ivanka Trump ihren Fonds vorstellte. DW sprach mit ihr in Tunis. DW: Sie kommen gerade aus Hamburg zurück, wo Sie auf...
>
 
 
Fragen gegen das Vergessen
Reiner Wandler
Deutlicher konnte Francisco Martínez Lopez nicht mehr fragen, aber lauter schon. „Ich bitte meine Partei - die Kommunistische Partei Spaniens (PCE) - die widerwärtigen Methoden einzugestehen, die sie in den Jahren der antifrankistischen Guerilla angewandt hat, und diejenigen, die darunter litten,...
>
 
Sodeto, das Dorf der Lotto-Millionäre | Europa | DW | 22.12.2016
Reiner Wandler
Wer nach Luxusautos und Prunkvillen fragt, erntet im 250-Seelen-Dorf Sodeto verständnislose Blicke. "Wenn in der Stadt die Menschen in der Lotterie gewinnen, würden sie wohl in große Wohnungen, in Autos, in Luxus investieren", erklärt Ramón Paban. "Hier auf dem Land ist das anders." Der...
>
 
Israels berauschender Sieg
susanne knaul
Aus israelischer Sicht war es ein Krieg ohne Alternativen. Keine 20 Jahre nach Staatsgründung verfolgten die Nachbarstaaten 1967 noch immer dasselbe Ziel: die Vertreibung der Juden aus dem Land, das bis zum Ende der britischen Mandatszeit Palästina hiess. Unterschiedlich war diesmal, dass nicht...
>
 
 
Kolumbien: Mordwelle überschattet Friedensprozess
Karen Naundorf
Der Friedensschluss zwischen den Farc-Rebellen und der kolumbianischen Regierung wurde als historisches Ereignis gehandelt. Doch friedlich lebt es sich noch nicht im südamerikanischen Staat: Mit gezielten Morden wollen Paramilitärs, mafiöse Gruppen und Geschäftemacher den Friedensprozess in...
>
 
Eine Ikone kämpft ums Überleben
Renzo Ruf
Der Strukturwandel setzt den klassischen amerikanischen Shoppingcentern zu – die Betreiber suchen nach Lösungen
>
 
Expats oder Brexpats?
Reiner Wandler
Auch im Sommer am Mittelmeer regnet es ab und an. Heute ist so ein Tag. Die Wolken hängen tief in Jávea. Es sind Gewitterschauer „Das Gute ist, es dauert nie lange", sagt David Haxon. Der 72-jährige Brite lebt mit seiner gleichaltrigen Frau Eleen seit 1989 in Spanien. „Des Wetters wegen",...
>
 
 
Auf der Suche nach dem Großvater
Reiner Wandler
Chon Vargas Mendieta ist sichtlich angespannt. Mit trauriger Blick folgt sie jeder Bewegung des Archäologen, der vorsichtig mit einer Kelle Erdschicht für Erdschicht abträgt. „Das Massengrab 1", sagt die 59-jährige Anwältin. Wochenlang wurden hier auf dem Friedhof von Guadalajara, 60 Kilometer...
>
 
Zwischenstand documenta 14 in Athen
Alkyone Karamanolis
Aus dem Bayern 2 Kulturjournal am 11.06.2017
>
 
Trump knallt Türen zu
Renzo Ruf
Syrer, Somalier, Sudanesen, Iraner, Iraker, Jemeniten und Libyer: Sie dürfen nicht mehr nach Amerika einreisen.
>
 
 
Indien tüftelt an der schlauen Stadt
Mathias Peer
Die indische Stadtbevölkerung wächst rasant. Vernetzte Retortenstädte sollen das Land entlasten – der Aufbau neuer urbaner Lebensräume gilt als zentrale Zukunftsfrage. Auch deutsche Investoren hoffen auf gute Geschäfte. Vom Dachgarten blicken die Besucher des Einkaufszentrums im ostindischen...
>
 
Life without limitations - The story of Tianjiao Zhang
Karen Naundorf
Film portrait of a Chinese dancer. The story of a Chinese dancer with hearing loss – and how her dream comes true. The film crew travelled to wintery Harbin, China, for the...
>
 
Eine Spritze Glück - Glosse
Clemens Bomsdorf
Financial Times Deutschland | 21.09.2005 Clemens Bomsdorf  Kate Moss sieht umwerfend aus. Auch dann, wenn sie in einem Londoner Tonstudio sitzt und Kokain schnupft. Hohe Stiefel, viel nackte Haut und lange, brünette Haare – wenn sich eine solche Frau die Nase pudert, kann niemand...
>