Theresa Breuer

Beirut, Libanon

Theresa Breuer, Jahrgang 1986, berichtet seit 2012 als Reporterin aus dem Nahen Osten. Nach Stationen in Israel und Kairo lebt sie seit Anfang des Jahres in Beirut. Die Faszination für das Land entdeckte sie, als sie 2009 mit ihrem VW Bus von Berlin nach Beirut fuhr.

In den vergangenen Jahren hat Theresa Breuer Opiumbauern im Sinai besucht, war mit palästinensischen Schmugglern im Westjordanland unterwegs, hat über Gewalt gegen syrische Flüchtlinge im Libanon geschrieben und über die aufstrebende Kunst- und Kulturszene in Bagdad.

Ihre Geschichten sind unter anderem im Stern, der NZZ am Sonntag, Neon, Terra Mater und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erschienen.

Theresa Breuer hat von 2007 bis 2011 Publizistik und Politikwissenschaft in Berlin studiert. Im Anschluss absolvierte sie eine Ausbildung in der 50. Lehrredaktion der Deutschen Journalistenschule in München. 2012 lebte sie als Stipendiatin der Herbert-Quandt-Stiftung in Israel, von wo aus sie als freie Journalistin aus Tel Aviv, Jerusalem, Gaza und dem Westjordanland berichtete. Anfang 2013 ging sie nach Kairo, um die Nachwehen der Revolution zu begleiten. Auch dort erhielt sie für sechs Monate ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes für Auslandsberichterstattung.
PORTFOLIO Theresa Breuer
Herz über Kopf
Theresa Breuer
In Tunesien, wo der "Arabische Frühling" begann, kämpfen junge Kreative um die Zukunft der Gesellschaft. Gefragt sind Optimismus und ein langer Atem.
>
 
Schmerzlos
Theresa Breuer
Es gibt Menschen, die empfinden aufgrund eines defekten Gens keine Schmerzen. Das klingt angenehm. Aber es ist alles andere als das.
>
 
 
Zehn Tage Aufbruch
Theresa Breuer
Wir waren zehn Tage lang mit Beatniks aus dem Iran per Anhalter unterwegs.
>
 
Gegen die Mächtigen
Theresa Breuer
Sicherheitsleute, Fernsehkameras, Drohanrufe: Campuswahlen im Libanon bewegen das ganze Land. Die Meinung der Studenten gilt als Gradmesser für die politische Stimmung der Nation.
>
 
 
Living Under ISIS: Terrifying Stories from Mosul Refugees
Theresa Breuer
Thousands of people are fleeing their homes as the Iraqi army, Kurdish Peshmerga and coalition forces fight to retake Mosul - Iraq's second largest city - from the ISIS militant group. Nearly 17,800 Iraqis have been displaced since the battle for Mosul began on October 17. Almost half of them are...
>
 
Der Kampf um die Königin
Theresa Breuer
Wie wächst Vanille? Und warum werden für dieses Gewürz Verbrechen begangen? Ein Besuch auf Madagaskar, wo der begehrte Stoff entsteht.
>
 
 
Hinter dem Schleier liegt der Mut
Theresa Breuer
Die Sanktionen sind gelockert, Iran steht nicht mehr im politischen Abseits. Sinnbild des Aufbruchs ist die Kunstszene Teherans - geprägt wird sie von vielen starken Frauen.
>
 
"Die Hölle auf Erden"
Theresa Breuer
Die "Weißhelme" graben in Aleppo Tote und Verletzte aus den Trümmern. Ismail al-Abdullah über seine verstörende Arbeit.
>
 
 
Deep Underground, the Coolest Club in Lebanon
Theresa Breuer
Jeita Grotto is the largest cave in Lebanon and the main water source for Beirut. While only a small portion of it is open to the public, a select group gets to explore its mysterious depths. Founded in 1951, the Spéléo Club du Liban is the oldest caving club in the Middle East. Every...
>
 
The First Women's Self Defense Studio in the Middle East
Theresa Breuer
SheFighter is the first self-defense studio of its kind in the Middle East. Founded by Lina Khalifeh, the Jordan-based studio teaches women to defend themselves while empowering them to have a voice in society. Thanks to Khalifeh, more than 12,000 women have trained at SheFighter.
>
 
 
The last Nazi trial
Theresa Breuer
Her family perished at Auschiwtz. More than 70 years later, the prosecution of a 94-year-old former SS guard renews questions about how to assign blame for the Holocaust.
>
 
Eine Frage der Würde
Theresa Breuer
Kein Land hat im Verhältnis zu seiner Bevölkerungszahl so viele syrische Flüchtlinge aufgenommen wie der Libanon. Viele von ihnen leben unter schwierigen Bedingungen.
>
 
 
The Hotel That Time Forgot
Theresa Breuer
Across the border from Syria, in a forgotten Lebanese city, sits an unexpected building. The Grand Hotel Palmyra. The hotel hasn't closed since it opened in 1874, even as war has raged just outside its doors. Owner Rima Husseini says that "no one has a right to touch hotel Palmyra, except...
>
 
A day in the life of a Syrian refugee child in Lebanon
Theresa Breuer
During the day, 9-year-old Mohamed Ali goes to school. At night, he sells peanuts in Beirut's party district to feed his family.
>
 
 
"Darf ich vor bettelnden Kindern feiern?"
Theresa Breuer
In Beirut treffen Partygänger auf bettelnde syrische Flüchtlingskinder. Philosoph Bashshar Haydar über ein modernes Dilemma.
>
 
Girl's Life: Najwa Mostafa, 15, Beirut
Theresa Breuer
Najwa Mostafa, 15, is a Syrian living in the Shatila refugee camp in Beirut. "The role of a girl in this life should be to study and take it seriously, and not waste her time with unimportant things." Part of a WSJ special project, 2050: Demographic Destiny.
>
 
 
They Call Him The "Banksy of Beirut"
Theresa Breuer
In Beirut, Yazan Halwani creates street art to build a common identity for Lebanese society.
>
 
Parkour Brings Iraqis Together
Theresa Breuer
In Kirkuk, a group of young men overcome ethnic divisions to come together as free runners.
>
 
 
Am Leben
Theresa Breuer
Sie waren Beute für die Männer des Islamischen Staats im Irak. Mithilfe von Schmugglern konnten die Jesidinnen entkommen - aber der Horror bleibt.
>
 
Die ewige Kneipe
Theresa Breuer
Der Bürgerkrieg hat die Innenstadt von Beirut verwüstet. Trotzdem hatte André Toriz' Bar nur einmal geschlossen.
>
 
 
Die Punks von Rangun
Theresa Breuer
In Myanmar erlebt der Rebellische Sound der Siebziger ein Comeback: als lautstarker Protest gegen einen Staat, dessen Weg zur Demokratie keinesfalls sicher ist.
>
 
Propaganda-Pop
Theresa Breuer
Die Kurdin Helly Luv besingt den Frieden und die Revolution. Sie kämpft an der Seite der Peschmerga gegen den IS.
>
 
 
Zwischen Tanz und Teufel
Theresa Breuer
Die Ausgangssperre ist aufgehoben, es lebe die Nacht! Bagdad feiert - und widersetzt sich so dem Grauen vor seinen Toren, des Fanatikern des Islamischen Staats.
>
 
Android statt Ayatollahs
Theresa Breuer
Nach dem Nuklear-Deal buhlt Teherans florierende Start-up-Szene um internationale Investoren.
>
 
 
Crowd Recycling
Theresa Breuer
Revolutionen, Aufruhr, Repression und Regierungen, die kamen und gingen. Aber der Müll, der wurde in Kairo immer abgeholt.
>
 
Der falsche Feind
Theresa Breuer
Seit Jahrzehnten verfolgt Myanmar die muslimische Minderheit der Rohingya. Viele halten es nicht mehr aus und fliehen auf Booten nach Malaysia.
>
 
 
Basar der letzten Hoffnung
Theresa Breuer
Seit 50 Jahren strömen tausende Menschen zum Freitagsmarkt im Friedhofsviertel von Kairo. Der Souk el-Goma hat nichts von der Romantik eines orientalischen Basars. Er gilt als Schrottplatz, Müllhalde, Umschlagsort für Diebesgut. Selbst die Händler haben ein gespaltenes Verhältnis zu dem...
>
 
Die Spannung steigt
Theresa Breuer
Über eine Million Syrer sind in den letzten Jahren in den Libanon geflüchtet, ein Land, das selber nur vier Millionen Einwohner hat. Wie lange kann das gut gehen?
>
 
 
Leben in Trümmern
Theresa Breuer
Über Flüchtlinge und den Wiederaufbau in Gaza nach dem Krieg 2014.
>
 
Flucht über Facebook
Theresa Breuer
Junge Menschen aus Deutschland helfen syrischen Flüchtlingen.
>
 
 
Die Waffen der Frauen
Theresa Breuer
Im Nordirak kämpfen weibliche Peschmerga gegen IS und ihre persönliche Freiheit.
>
 
Stimmen des Krieges
Theresa Breuer
Protokolle von Menschen aus Gaza während des Krieges im Sommer 2014.
>
 
 
Schüsse am Knochenfeld
Theresa Breuer
Monica Hanna will Ägyptens Grabungsstätten schützen - und legt sich mit Banden und Behörden an.
>
 
Nadelstiche für die Freiheit
Theresa Breuer
Die Revolution in Ägypten hat den Traum von einem besseren Leben nicht erfüllt. Jetzt lassen sich junge Leute tätowieren, um ein Zeichen zu setzen.
>
 
 
Opium fürs Volk
Theresa Breuer
Die Revolution in Ägypten hat das Land tief gespaltet. Aus den Beduinen am Sinai, die sich einst als Touristenführer verdingten, hat sie Opiumbauern gemacht.
>
 
Brennende Luft
Theresa Breuer
Vor 25 Jahren griff Saddam Hussein die kurdische Bevölkerung mit Giftgas an. Auch heute sind die Folgen noch nicht zu überblicken.
>
 
 
Models im Westjordanland
Theresa Breuer
In Ramallah hat die erste palästinensische Modelagentur eröffnet. Die Frauen hoffen auf Abwechslung, und auf ein selbstbestimmtes Leben.
>
 
Wo der Hass mitspielt
Theresa Breuer
Der Fußballclub Beitar Jerusalem ist bekannt für seine anti-arabischen Fans. Jetzt hat der Verein zwei muslimische Spieler engagiert.
>
 
 
König Davids Badewanne
Theresa Breuer
In Jerusalem werden archäologische Grabungen zur Vertreibung der arabischen Bevölkerung missbraucht.
>
 
Süchtig sind die anderen
Theresa Breuer
Ein Besuch bei Koksern und Dealern in Berlin.
>
 
 
Consommé mit Grashüpfer
Theresa Breuer
Warum vier Londoner die Europäer vom Insektenessen überzeugen wollen.
>
 
Yalla, yalla!
Theresa Breuer
In Israel dürfen sie nicht arbeiten, zu Hause gibt es nichts zu tun. Deshalb fahren viele Palästinenser in mörderischer Fahrt illegal über die Grenze.
>
 
 
Blutige Vesper
Theresa Breuer
Die Sizialianer metzelten 1282 ihre französischen Besatzer nieder. Byzanz hatte die Empörung geschürt - aus eigenem Interesse.
>
 
Jenseits von Bagdad
Theresa Breuer
Der kurdische Nordirak gehört derzeit zu den ausgefallensten Reisezielen. Die Gegend hat sich vom Rest des Landes abgeschottet und gilt als sicher. Überall wird gebaut, und die Menschen genießen das Leben.
>
 
 
Schwarz-weiße Welt
Theresa Breuer
Das Leben der Ultraorthodoxen in Israel ist abgeschottet. Vier junge Aussteiger erzählen, mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben.
>
 
" data-tweet-limit="3" data-link-color="#ff5a00">@ twittert
aktuelle Blogeinträge