Mathias Peer

Bangkok, Thailand

Seit 2012 lebt Mathias Peer in Thailand und berichtet über die turbulente politische und wirtschaftliche Entwicklung Südostasiens. Er begleitete Regierungsgegner bei Massenkundgebungen durch Bangkoks Innenstadt, berichtete aus besetzten Ministerien und erlebte wie der politische Streit in Waffengewalt umschlug. Thailands jüngsten Militärputsch beobachtete vor dem Armeeklub, in dem die abgesetzte Regierung festsaß. Seither berichtet er vom Leben in Zeiten der Militärjunta und der Hoffnung vieler Thailänder auf eine Rückkehr zur Demokratie.

Im Nachbarland Myanmar, in dem ebenfalls eine Junta herrschte, wurde der Wunsch nach einem Machtwechsel inzwischen Wirklichkeit. Mathias Peer begleitete den Wahlkampf von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi und den Wahlsieg ihrer Partei NLD, die nach dem Ende der jahrzehntelangen Militärdiktatur erstmals den Präsidenten stellen konnte.

Als Mathias Peer das Land zum ersten Mal besuchte, gab es die Landeswährung nur im Tausch gegen makellose Dollarscheine. SIM-Karten kosteten mehrere Hundert Dollar und westliche Marken fehlten weitgehend in den Supermarktregalen. Inzwischen gibt es an den Bankautomaten auch mit Kreditkarten aus dem Ausland Bargeld. Smartphones sind sogar in den Dörfern weit verbreitet und mit der Eröffnung der ersten KFC-Filiale in Yangon besetzte auch die westliche Fastfood-Industrie einen der letzten weißen Flecken auf der Landkarte.

Mathias Peer, Jahrgang 1985, ist Diplomvolkswirt und Absolvent der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft. In Bangkok arbeitet er zusammen mit seinem Kollegen Frederic Spohr und dokumentiert die rasante Veränderung der Region für mehrere deutschsprachige Zeitungen, Magazine und Online-Medien – unter anderem für das "Handelsblatt", die "Wirtschaftswoche", die "Presse" und "Zeit Online". Er ist außerdem Mitgründer des Portals 8MRD.COM, das über den Aufstieg der Schwellenländer berichtet.
PORTFOLIO Mathias Peer
Myanmars Börse: Kaffeeklatsch statt Aktienhandel
Mathias Peer
Handelsblatt – 10.08.2017 – Der Kolonialstilbau in Yangons Stadtzentrum hat bereits die Herrschaft der Briten, die Besatzungszeit der Japaner und Jahrzehnte der Militärdiktatur in Myanmar überstanden. Jetzt hat hier in der früheren Hauptstadt der Kapitalismus das Sagen – aber auch das ist in dem...
>
 
Die Macht bleibt in der Familie
Mathias Peer
Die Presse – 30.07.2017 – Der Patriarch muss gehen, doch seine Familie soll in Pakistan weiter das Sagen haben. Nach seiner Amtsenthebung durch das Oberste Gericht in Islamabad will der abgesetzte Regierungschef Nawaz Sharif seinen Bruder Shahbaz Sharif offenbar als Nachfolger installieren. Das...
>
 
 
Das Oberste Gericht entmachtet Pakistans Premier Sharif
Mathias Peer
Die Presse – 29.07.2017 Der Regierungschef stolpert über Enthüllungen aus den Panama-Papers. Pakistan droht nach der Amtsenthebung eine neue Phase der Instabilität. Die Korruptionsaffäre, die Pakistans Premier seinen Job gekostet hat, reicht rund um den Globus: Ihren Ausgang nahm sie vor...
>
 
Mysteriöse Todesfälle stören das Geschäft
Mathias Peer
Auf einer kleinen thailändischen Insel kommen seit Jahren Touristen unter merkwürdigen Umständen ums Leben. Unser Korrespondent bekam die dunkle Seite des tropischen Paradieses bereits vor Jahren vorgeführt. Ich war gerade einmal 25 Jahre alt und hatte das Paradies gefunden. Im Schatten der...
>
 
 
Eine Jahrhundert-Reform für Indien
Mathias Peer
Weil die mäßige Binnenkonjunktur das Wachstum erstickt, verordnet Indiens Premier Modi dem Land ein neues Steuersystem. Dass das Großprojekt ein Erfolg wird, ist aber alles andere als sicher. Unternehmer fürchten Chaos. Wenn Indiens Politiker sehen wollen, was die Wirtschaft des Landes bremst,...
>
 
Indien tüftelt an der schlauen Stadt
Mathias Peer
Die indische Stadtbevölkerung wächst rasant. Vernetzte Retortenstädte sollen das Land entlasten – der Aufbau neuer urbaner Lebensräume gilt als zentrale Zukunftsfrage. Auch deutsche Investoren hoffen auf gute Geschäfte. Vom Dachgarten blicken die Besucher des Einkaufszentrums im ostindischen...
>
 
 
Myanmar-Weinproduzent Bert Morsbach: Shiraz aus den Tropen
Mathias Peer
Ein deutscher Unternehmer produziert den ersten Wein Myanmars. Anfangs ein Nischenprodukt verwandelt der schnelle wirtschaftliche Aufstieg der Mittelschicht des Landes Bert Morsbachs Wein nun in einen Verkaufsschlager. Fünf Jahre Arbeit steckte Bert Morsbach in seinen Weinberg, bevor er die...
>
 
Pokémons gegen die Terrorangst
Mathias Peer
Urlauber sind die wichtigste Stütze für die thailändische Wirtschaft. Nach den jüngsten Bombenanschlägen fürchtet die Reisebranche hohe Schäden - und kontert mit ungewöhnlichen Ideen.
>
 
 
Chinas Schlappe auf hoher See
Mathias Peer
Ein Schiedsgericht weist Chinas Ansprüche im Südchinesischen Meer zurück. Die Regierung in Peking will die Entscheidung nicht akzeptieren. (Handelsblatt, 13.07.2016)
>
 
Adidas: Gefährliche Geschäfte mit Kambodschas Herrscher?
Mathias Peer
Die Familie von Kambodschas Machthaber Hun Sen hat mithilfe internationaler Konzerne ein großes Firmenimperium aufgebaut. Adidas soll auch verwickelt sein. Der Sportausrüster hält die Vorwürfe für „sehr weit hergeholt“.
>
 
 
8MRD.COM
Mathias Peer
Gründer des Schwellenlandblogs 8MRD.COM
>
 
Nomaden suchen ein Zuhause
Mathias Peer
Sie träumen von der ultimativen Freiheit: Online arbeiten und gleichzeitig die Welt bereisen. Doch das Versprechen des einfachen und erfüllten Lebens stößt an seine Grenzen.
>
 
 
Warten auf den Neuanfang
Mathias Peer
Reportage über den schleppenden Wiederaufbau in Nepal nach den schweren Erdbeben im Jahr 2015
>