Araki

Die Fotografien von Nobuyoshi Araki Roland Hagenberg, Jochen Siemens,, Stern Fotografie Gruner + Jahr

Aufgewachsen ist er in Yoshiwara, dem historischen Hurenviertel von Tokio, als fünftes Kind eines Sandalenschnitzers. In den 60er Jahren, nach dem Fotostudium, rekrutierte er die ersten Nacktmodelle: Sekretärinnen bei der Werbefirma Dentsu. Die hatte er während der Arbeit beschwatzt, und nach der Arbeit gefesselt, mit Paketschnüren auf Konferenztischen. Die Fotos landeten dann in verrauchten Nudelsuppenläden – seine ersten Galerien. Heute ist der 73-jährige Nobuyoshi Araki ein internationaler Star, der Stars fotografiert. Zum Beispiel Singer-Songwriter Björk. „Beim Shoot in Tokio ging die Initiative von uns beiden aus,“ erinnert sich der Meister. „Zunächst war sie die Dominatrix und ich der Sklave, und dann tauschten wir die Rollen. Fotos sind letztendlich Nebensache. Allein der Shoot zählt. Welche Gefühle kommen dabei hoch? Was überrascht? Wie geht es weiter? Wie entwickelt sich das Model? Bei Björk war die Überraschung, dass ich sie plötzlich als alte Frau vor mir sah, mit einem kleinen Mädchen in ihrem Inneren. Björk ist frei, lässt sich nichts vorschreiben. Das bewundere ich!“

Für diese Ausgabe von Stern Fotografie wählte Roland zusammen mit Araki die Fotos aus, führte das Interview und portraitierte den Meister.