Israel

Ein Länderporträt Ruth Kinet, Chr. Links Verlag

Israel entfernt sich immer weiter von der Weltgemeinschaft. Seine vielschichtigen Konflikte im Innern sind kaum noch zu verstehen, der Friedensprozess existiert nur noch in den Wunschphantasien westlicher Politiker, und die politische Rhetorik beschwört das Gefühl, Israel stehe allein gegen den Rest der Welt. Der Graben des Unverständnisses zwischen Israel und seinen Nachbarn und Verbündeten vertieft sich zusehends.

Ruth Kinet taucht in die israelische Gesellschaft ein und erforscht sie mit einem empathischen Blick. Sie beschreibt Israel aus der Innensicht und fragt, was die Menschen in diesem Land bewegt, was sie zusammenhält, was sie hoffen und wovor sie Angst haben. Die Autorin spürt dem kollektivistischen Charakter der israelischen Gesellschaft und der Bedeutung der Familie nach. Sie nimmt das „Wir“-Gefühl der jüdischen Israelis ebenso in den Blick wie ihre Abgrenzung von den nahen und den fernen „Anderen“, den Ultraorthodoxen, den Fremdarbeitern, Flüchtlingen und Arabern. Sie erzählt dynamische Lebensgeschichten, Geschichten von Pioniergeist und Erfindungsreichtum. Sie nimmt den Leser mit in den israelischen Alltag und ermöglicht Einblicke in die Lebensthemen und das Lebensgefühl der Israelis.

weitere Bücher von
Ruth Kinet
Newsletter abonnieren

Immer aktuelle Themenangebote