NEU-DELHI, Montag, der 18. Dezember 2017
Britta Petersen

18. 12. Königlicher Paneer aus Indien

Die indische Küche ist bekanntlich reich an vegetarischen Gerichten. Daher lohnt es sich, zu Weihnachten in Indien nach Fleisch-freien Gerichten Ausschau zu halten. Wer nichts gegen Milchprodukte hat, findet eine reiche Auswahl an festlichen Paneer-Rezepten. Paneer ist ein Weißkäse, den man im Asienladen fertig kaufen oder auch selbst machen kann, was sich aber nur empfiehlt, wenn man ihn nicht im Laden findet.
Shahi Paneer hat nicht ohne Grund das persische Wort „Shah“, König im Namen und deutet damit seine Herkunft an. Es stammt aus der Mogul-Küche, die die persisch-stämmigen Eroberer nach Indien gebracht haben. Es ist ein sehr reichhaltiges Festessen, zu dem man gut einen Weißwein (z.B. Chardonnay oder Weißburgunder) trinken kann.

Rezept

Zutaten

– Paneer (indischer Weisskäse), gewürfelt, 400 Gramm
– 2 Teelöffel Speiseöl
– 2 Zwiebeln, fein geschnitten
– 15-20 Cashewnüsse
– 5 mittelgrosse Tomaten, fein geschnitten
– 1 Teelöffel Chilli-Pulver
– 1 Teelöffel Koriander-Pulver
– 1 Teelöffel Kurkuma-Pulver
– Salz
– 2 Teelöffel Butter
–  ½ Tasse Sahne (+zur Dekoration)
– 1 Teelöffel Bockshornklee-Pulver
– 1 Teelöffel Garam masala
– 1/4 Teelöffel grünes Kardamompulver

 

Rezept zur Herstellung von Paneer

Zutaten: 2 Liter Milch, 2 Esslöffel Essig-Essenz, Wasser

Milch unter Rühren zum Kochen bringen. Die Essigessenz mit 8 EL Wasser in einer Tasse mischen und in die kochende Milch schütten. Die Milch gerinnt nun. Alles in ein Handtuch schütten, welches über einem Sieb liegt. Die Molke fließt ab, die Klumpen bleiben im Tuch. Gut abtropfen lassen und durch Drehen des Handtuchs weitere Flüssigkeit herausdrücken. Nun kann man den Paneer schon verwenden oder auch z.B. in einer mit Backpapier ausgelegten Butterbrotdose im Kühlschrank noch etwas nachpressen. Man kann das Paneer auch sehr gut einen Tag vorher zubereiten und bis zum Verbrauch in den Kühlschrank stellen.

 

Zubereitung

Schritt 1
Öl in einem Wok oder Kadai erhi†zen. Zwiebeln und Cashewnüsse hinzugeben und leicht sautieren. Tomaten hinzufügen und 10 bis 20 Minuten köcheln lassen bis die Tomaten matschig sind.

Schritt 2
Rotes Chillipulver, Korainderpulver Kurkuma-Pulver und Salz hinzufügen

Schritt 3
Die gesamte Mischung in einen Mixer geben, abkühlen lassen und mixen, danach wieder in den Wok geben.

Schritt 4
Butter hinzugeben und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.

Schritt 5
Sahne hinzugeben und gut vermischen. Paneer, Bockshornklee-Pulver, Garam Masala und grünes Kardamom-Pulver hinzufügen, gut vermischen

Schritt 6
In eine Servierschüssel geben und mit etwas Sahne dekorieren. Dazu serviert man Basmati Reis und/oder ein indisches Brot (Naan) und Salat.

 

 

 

 

Kommentare (0) Kommentar schreiben
ADVENTSKALENDER 2017