BARCELONA, Dienstag, der 19. Dezember 2017
Julia Macher

19. 12. “Escudella i carn d’olla” aus Katalonien

Vergessen Sie Ferran Adriàs sphärisierte Oliven und andere Molekularküchenexperimente: Die traditionelle katalanische Küche ist bodenständig, ländlich und deftig. Ein gutes Beispiel dafür ist der Festtagsschmaus Escudella i carn d’olla. Traditionell wird der Eintopf nach der Zubereitung wieder in seine Bestandteile zerlegt und getrennt serviert: zuerst die Suppe, dann das Gemüse und das Fleisch. Wir haben uns, inspiriert von Freunden, für die modernere Variante entschieden: Zur Suppe nimmt sich jeder das Gemüse und das Fleisch, das ihm oder ihr am besten schmeckt.

Für eine gute Escudella braucht man dreierlei: einen sehr großen Topf, viel Zeit und Unmengen Fleisch.

Rezept

Zutaten

 

300 Gramm „Galets“ (große Hörnchen-Nudeln)
300 Gramm Hackfleisch (gemischt)
150 Gramm Kichererbsen
½ Kohlkopf
4 Kartoffeln
2 weiße und zwei schwarze „Butifarras“ (ersatzweiße dunkle und helle grobe Bratwurst)
1 Stück Rinderrippe
1 Stück Lammrippe
1 Schweineschnauze und 1 Schweinefuß
1 Schinkenknochen
½ Kilo Huhn
2 ScheibenSchinkenspeck
2 Karotten
1 Stange Lauch, Rettich, Sellerie, Pastinake
2 Knoblauchzehen
1 Ei

 

Zubereitung

1.) Kichererbsen am Vorabend einweichen
2.) Fleisch (mit Ausnahme der Würste und des Hackfleischs) in einem großen Topf mit Wasser aufsetzen und bei mittlerer Hitze anderthalb Stunden köcheln lassen. Schaum abschöpfen.
3.) Geputztes und in grobe Stücke geschnittenes Gemüse (mit Ausnahme der Kartoffeln) dazu geben. Weitere anderthalb Stunden köcheln lassen.
4.) Hackfleisch salzen, pfeffern und mit Ei verkneten. Bei Bedarf etwas Paniermehl dazu geben. Aus dem Teig kleine Kugeln („pilotes“) formen und in Mehl wälzen.
5.) Gemüse und Fleisch aus der Brühe nehmen, Knochen und Schnauze entfernen, Rest warm stellen.
6.) „Pilotes“, geschälte und in grobe Stücke geschnittene Kartoffel und die eingestochenen Würste in die Brühe geben, 15 Minuten köcheln lassen.
7.) Fleischklöße, Kartoffeln und Würste aus der Brühe nehmen, warm stellen. Nudeln in der Brühe kochen.
8.) Nudelsuppe servieren, dazu die unterschiedlichen Gemüse und Fleischsorten reichen.

Bon profit!

Kommentare (0) Kommentar schreiben
ADVENTSKALENDER 2017
Bücher von Julia Macher
Newsletter abonnieren

Immer aktuelle Themenangebote