SALVADOR DA BAHIA, Mittwoch, der 20. Dezember 2017
Christine Wollowski

20. 12. Brasilianischer Weihnachtseintopf

Die Brasilianer pflegen mindestens so viele Kochtraditionen wie es Himmelsrichtungen gibt – aber ausgerechnet an den Feiertagen vertrauen sie mehr auf Kopie als auf Kreation: Da hierzulande keine Tannen wachsen, kaufen sie mit Flitter geschmückte Plastikbäumchen und schieben recht

Christine Wollowski

nordamerikanisch einen Truthahn in den Ofen (den man den Rest des Jahres kaum je im Supermarkt findet…). Wer will, darf aber auch ein afro-brasilianisches Gericht kochen, das vor allem im Nordosten heimisch ist: Ein köstlicher Fischeintopf mit frischer Kokosmilch und frischem Koriander. Am besten schmeckt er im Tontopf und auf Holzfeuer gekocht. Guten Appetit!

Rezept

Zutaten (für 4 Personen)

1,5-2 kg reife Tomaten
2 Paprika, eine grüne, eine gelbe
1-2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
Olivenöl
Frische Milch von 1 Kokosnuss
(oder ca. 125 g Kokoscreme aus der Dose, am besten schmeckt die aus dem Thai-Shop)
1 Bund frischer Koriander
Kúrkuma
Schwarzer Pfeffer gemahlen
Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Palmöl (Dendé) zum Abschmecken
1 Limette (Saft)
Ca. 500 g eher fest kochender Fisch in Filets (z.B. Seebarsch)

 

Zubereitung

1) Fischfilets mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und mit Olivenöl scharf anbraten, aber nicht ganz fertig garen und beiseite stellen.
2) In einem Tontopf (oder Keramik, wichtig ist, dass es ein schwerer Topf ist, der die Hitze gut hält) klein geschnittenen Knoblauch und Zwiebelringe anschwitzen, in Würfel geschnittene Paprika dazu geben, zum Schluss die gewürfelten Tomaten dazu geben
3) Mit etwa der Hälfte der Kokosmilch (oder der in etwas Wasser aufgelösten Kokoscreme) ablöschen und mit Lorbeerblatt, Kurkuma, Gemüsebrühe, schwarzen Pfeffer, etwa 2/3 des fein gehackten Korianders sowie einem Schuss Palmöl würzen
4) Wenn der Eintopf etwa 10 Minuten leise geköchelt hat, vorsichtig die Fischfilets oben auflegen, ein wenig Limettensaft darauf täufeln, die Hälfte der restlichen Kokosmilch zugießen, Deckel auflegen und auf kleinster Flamme fertig garen (je nach Dicke der Filets weitere 10-15 Minuten)
5) Vom Herd nehmen, restliche Kokosmilch zugießen, restlichen Koriander als Dekoration aufstreuen, fertig!

Zur Moqueca wird gekochter Reis und Farofa serviert. Farofa ist grobes Maniokmehl, das in Öl oder Butter mit Knoblauch, Zwiebeln, Kurkuma und weiteren Zutaten wie etwa klein gehackter Banane angebraten wird.

Bom apetite!

Kommentare (0) Kommentar schreiben
ADVENTSKALENDER 2017