ISTANBUL, Montag, der 13. September 2010
Susanne Güsten

Endlich ausgeputscht

„Das Volk hat die Macht übernommen“, titelt „Taraf“ heute in Anlehnung an die berühmte Hürriyet-Schlagzeile vom 12. September 1980. „Die Armee hat die Macht übernommen“, lautete der Aufmacher damals. Genau 30 Jahre nach dem Staatsstreich votierten die Türken bei der Volksabstimmung über die Verfassungsreformen nun dafür, den Putschisten endlich den Prozess zu machen: Die Putschgeneräle werden durch das Votum der Immunität entkleidet, die sie sich in die Verfassung geschrieben hatten und die sie bisher vor Strafverfolgung für ihre Menschenrechtsverletzungen schützte – die hunderttausenden Festnahmen, die tausenden Folterungen, die Dutzenden Hinrichtungen jener Zeit.

Am Tag nach der Volksabstimmung hagelt es im ganzen Land bereits Strafanzeigen gegen Putschführer Kenan Evren und seine damaligen Generalstab, von dessen fünf Mitgliedern vier noch am Leben sind. Von Evren selbst, der im Ägäis-Badeort Bodrum lebt, Bilder malt und sonst gerne lange Interviews gibt, war noch nichts zu hören.

Kommentare (0) Kommentar schreiben
AKTUELLE BLOGEINTRÄGE
Bücher von Susanne Güsten
Newsletter abonnieren

Immer aktuelle Themenangebote