Portfolio

Zeitgenössische Kunst trifft Weltkulturerbe - Antony Gormley stellt auf Delos aus
Alkyone Karamanolis
Der privaten griechischen Kulturstiftung Neon ist ein Coup gelungen: Sie richtet eine Ausstellung mit Werken des britischen Künstlers Antony Gormley auf der unbewohnten Insel Delos aus. Delos, das zum Weltkulturerbe zählt, war im alten Griechenland die heiligste aller Inseln. Heute ist dort nur...
>
 
Von Trumps Gnaden
susanne knaul
Die USA erkennen die von Israel besetzten Golanhöhen als israelisches Gebiet an. Jüdische Bewohner wie Giora Tschaplinsky beruhigt das. Die alteingesessenen Syrer sind nicht begeistert Aus Ein Siwan und Madschd al-Schams Susanne Knaul Etwa 200 Kilometer östlich von Tel Aviv, vorbei am See...
>
 
 
"Eine Kamera ist wie eine Waffe: alle haben Angst"
Sarah Mersch
FREELENS 12.06.2018 Vor dem Krieg hätte es in Libyen gar keine Fotojournalist*innen gegeben, die diesen Namen verdient hätten, meint Abdullah Oshah. "Es war ja gar nicht möglich, ungestört zu fotografieren", erzählt der 37-Jährige - zumindest nicht, wenn man nicht im Auftrag der...
>
 
Südafrika: Ramaphosa und der gekaperte Staat
Leonie March
Jubel für Südafrikas Regierungspartei ANC. Vor vollen Rängen des Fußballstadions in Durban stellt sie ihr Wahlkampfprogramm vor. Mit auf der Bühne, Ex-Präsident Jacob Zuma. Es scheint, als hätte es die erdrückenden Korruptionsvorwürfe gegen ihn nie gegeben. Die Zuschauer feiern ihn. Der...
>
 
 
Erster Staat in Asien: Taiwan erlaubt Ehe für alle
Klaus Bardenhagen
Zuerst heftige Schauer, dann blauer Himmel - das Wetter spiegelte ganz gut die Stimmung von Zehntausenden Taiwanern wider, die sich direkt neben dem Parlament in der Hauptstadt Taipeh versammelt hatten. Als sie am Vormittag unter Regenschirmen begannen, auf einer Leinwand die Liveübertragung aus...
>
 
Zwischen Durban und Dakar - So viel Weißbrot für die Katzen
Sarah Mersch
Der Freitag - 03.06.2019 Der Tunesier Sami schüttelt den Kopf. Der Sinn des islamischen Fastenmonats Ramadan sei es doch, die Entbehrung zu spüren, unter der arme Mitbürger tagtäglich leiden. „Und was macht die Regierung? Sie senkt die Preise." Das sei wohl für die Armen gut, aber der Rest würde...
>
 
 
Artenschutz im südlichen Afrika: Zwischen Tier und Mensch
Leonie March
Das KAZA-Schutzgebiet im Südlichen Afrika ist fast so groß wie Frankreich. Wildtiere sollen sich auf ihren ursprünglichen Migrationsrouten wieder frei bewegen können.  Aber der Artenschutz kann nur dann funktionieren, wenn die Einheimischen nicht unter den Tieren leiden. Im Morgengrauen...
>
 
"Botschaft des Friedens und der Toleranz"
Sarah Mersch
Tunesiens Tourismusminister Rene Trabelsi ist optimistisch: Sieben‐ bis achttausend Pilger werden am 22. und 23. Mai auf die Insel Djerba im Süden Tunesiens kommen, um zur La‐Ghriba‐Synagoge zu pilgern, hofft er. Dass die Pilgerfahrt zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren wieder in den...
>
 
 
 

Aktuell