Portfolio

Weltreporter berichten für die wichtigsten deutschsprachigen und viele internationale Medien  aus dem Ausland. Unser Portfolio präsentiert Reportagen und Interviews, Nachrichten und Analysen, TV-Beiträge, Kolumnen, Hörfunk-Features und Filme aus den letzten Monaten und Jahren. Qualitätsjournalismus, Wissen und 100 % Auslandskompetenz.

"Wenn ich einen Pfarrer ermorden kann, kann ich tun, was ich will"
Wolf-Dieter Vogel
Täglich sterben in Mexiko Menschen im Krieg zwischen Mafiabanden, Soldaten und Polizisten. Zunehmend werden auch Kirchenvertreter Opfer dieser Gewalt. Omar Sotelo Aguilar ist sowohl Pfarrer als auch Journalist: Er hat die Hintergründe der Angriffe recherchiert. Für den mexikanischen Pfarrer...
>
 
‚Zama Zama‘ – Südafrikas illegale Goldgräber
Leonie March
Der Zutritt ist verboten. Doch das Tor zum ‚George Harrison Park‘ steht offen. 1886 sind hier die Goldadern entdeckt worden, denen Johannesburg seine Existenz verdankt. Die historischen Schächte sind längst stillgelegt. Wenigstens in der Theorie. Eine Spur aus Müll, Exkrementen und Batterien...
>
 
Muezzins lernen Singen
Sarah Mersch
Sächsische Zeitung - 25.04.2018 Die meisten hatten noch nie mit Musik zu tun. Aber damit die Lobpreisung Gottes bei den Gläubigen wirklich ankommt, nehmen Muezzins in Tunis Gesangsstunden im Konservatorium. „Allah Akbar" (Gott ist groß) schallt es vielstimmig über den Innenhof des...
>
 
 
Obdachlosigkeit in Los Angeles - Nie wieder Camper
Kerstin Zilm
Rebecca Cox zeigt auf ihr Smartphone. "Das ist das Biest". Auf dem Schirm ist ein Foto von dem Fahrzeug, in dem sie und Ehemann Paul zweieinhalb Jahre lang gelebt haben: ein Wohnmobil, rostig, abblätternder Lack, das Sonnendach mit braunem Isolierband zugeklebt, Klamotten und Töpfe übereinander...
>
 
Die Königin der Früchte
Kilian Kirchgeßner
Reportagen #29 Wie eine Frau aus einem Dorf in Tschechien zur besten Marmelade-Köchin der Welt wurde Einerseits war es sicherlich gewagt, ausgerechnet da ein Café aufzumachen, wo die Zivilisation am weitesten entfernt ist. Andererseits kann die Entscheidung so falsch nicht gewesen...
>
 
Mexiko: Wie internationaler Waffenhandel tötet
Wolf-Dieter Vogel
Iguala am 26. September 2014: Polizeisirenen heulen, Blaulichter durchdringen die Nacht, Busse mit zerschossenen Scheiben versperren den Weg. Mehrere Dutzend Studenten der pädagogischen Landschule Ayotzinapa rennen durch die Straßen der mexikanischen Provinzstadt. Sie flüchten vor Polizisten,...
>
 
 
Eröffnung in Los Angeles - Thomas Manns Villa wird zur Begegnungsstätte
Kerstin Zilm
Das Haus mit der Adresse 1550 San Remo Drive, Pacific Palisades, Kalifornien, ist umgeben von Eukalyptus-Bäumen, Palmen und Oleander-Büschen. Die Namen der Straßen, die sich den Hügel hinauf winden, erinnern an Italien: Capri, Riviera, Amalfi. Die Ruhe des Villenviertels wird unterbrochen vom...
>
 
Tunesien wagt sich an die Dezentralisierung
Sarah Mersch
02.05.2018 | NZZ | Mit landesweiten Kommunalwahlen soll das Verhältnis der Gemeinden zur Zentralregierung in Tunis neu definiert werden. Der Wind pustet über die Hauptstrasse von Gremda. Neben einer Tankstelle hat die Partei Nidaa Tounes (Der Ruf Tunesiens) an diesem Nachmittag Quartier...
>
 
Monopoly Myanmar
Frederic Spohr
Ein Mitarbeiter der IHK Reutlingen soll im boomenden Myanmar Kontakte knüpfen – und Entwicklungsarbeit leisten. Das geht nicht immer ohne Widerspruch.
>
 
 
8. Berliner Religionsgespräche: Gott. Neue Götter? Neue Heilsversprechen?
Dr. Ruth Kinet
24. April 2018. Der Suhrkamp-Verlag und die Keller-Stiftung laden zu den 8. Berliner Religionsgesprächen mit Prof. Hans Joas, Prof. Brigitte Schlegelberger und Dr. Christina-Maria Bammel. Ruth Kinet moderiert das Podium in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
>
 
70 Jahre Israel: Der Sehnsuchtsstaat
susanne knaul
70 Jahre Israel Heute vor siebzig Jahren rief Ben-Gurion den Staat Israel aus. Das Land ist eine Erfolgsstory - vor allem wegen seiner Einwanderer. Fünf Geschichten. JERUSALEM taz | Celina Shatil war 19 Jahre alt, als sie im November 1944 auf dem Landweg via Syrien und Libanon Palästina...
>
 
Vergangenheitsbewältigung vor Gericht
Sarah Mersch
29.05.2018 | NZZ |  In einem historischen Prozess wird in Tunesien zum ersten Mal ein Fall vor einem Sondergericht der Übergangsjustiz verhandelt. Angeklagt sind auch mehrere Minister und der ehemalige Staatspräsident Ben Ali. Am 7. Oktober 1991 gegen 14 Uhr wird Kamel Matmati vor...
>
 
 
Landlust
Frederic Spohr
Deutsche Firmen entdecken das indische Hinterland. Reportage für die Capital
>
 
Mit Autorin Sarah Schmidt durch Melbourne
Julica Jungehülsing
Vor den viktorianischen Säulen der Staatsbibliothek schieben zwei Teenager kniehohe Schachfiguren übers Pflaster. Studenten liegen im Gras, ein Straßenmusiker testet seine Gitarre. Sarah Schmidt tritt aus dem denkmalgeschützten Gebäude ins Freie und setzt die Sonnenbrille auf. "Natürlich sind die...
>
 
Eskalation im Gazastreifen: Der Widerstand trägt Trauer
susanne knaul
Sechzig DemonstrantInnen wurden Anfang der Woche beim "Grossen Marsch der Rückkehr" von israelischen Militärs erschossen. Die PalästinenserInnen hatten daraufhin auf internationale Solidarität gehofft - doch die fiel relativ verhalten aus. Von Susanne Knaul, Jerusalem Das...
>
 
 
Kilian Kirchgeßner
Das Magazin (CH) - 27. Januar 2018 Das feine Prag kann ihn nicht leiden, doch böhmische Dörfer mögen es so derb wie er. Auf Wahlkampftour mit dem umstrittenen tschechischen Präsidenten Milos Zeman. Zum Glück kommt diesmal niemand auf so eine Idee wie neulich mit der Kalaschnikow....
>
 
Spanien zehn Jahre nach der Krise - Alles wieder gut?
Julia Macher
Deutschlandfunk Kultur, 10. Mai 2018. Vor zehn Jahren rutschte Spanien in eine Rezession. Bankkunden verloren ihre Ersparnisse, standen vor dem Ruin. Das Vertrauen in die Wirtschaft und in die Politik wurde damals tief erschüttert. Jetzt wächst die Wirtschaft wieder. Aber ist damit auch die Krise...
>
 
Jüdischer Kandidat auf islamischer Liste
Sarah Mersch
In Tunesien sorgt die Kandidatur eines Juden für die Ennahdha-Partei bei den Kommunalwahlen für Gesprächsstoff. Doch Simon Slama will nicht als Marionette der Islamisten gesehen werden.  Tunis (epd). Nach einer Fahrradtour durch Monastir heißt es, Wahlkampfbroschüren zu verteilen. Dabei muss...
>
 
 
Kilian Kirchgeßner
WDR5, 6. Juni 2018 Mehr als 70 Jahre nach Kriegsende entdecken Sudetendeutsche ihre Geburtsorte wieder neu – und engagieren sich für einen tschechischen Landstrich, der ihnen nie Heimat sein konnte. Lange waren sie Opfer der...
>