Portfolio

Weltreporter berichten für die wichtigsten deutschsprachigen und viele internationale Medien  aus dem Ausland. Unser Portfolio präsentiert Auslandsreportagen und Interviews, Nachrichten und Analysen, TV-Beiträge, Kolumnen, Hörfunk-Features und Filme aus den letzten Monaten und Jahren. Qualitätsjournalismus, Wissen und 100 % Auslandskompetenz.

WELTREPORTER-Podcast
Kerstin Zilm
Kennen Sie das: Wenn die Fremde vertraut wird, und die Heimat eher befremdlich? Wir Weltreporter erleben dieses seltsame Spannungsverhältnis häufig, privat ebenso wie während Recherchen für Reportagen. Identität - was macht uns aus, was ist wo vertraut? Wie funktioniert dieses Phänomen "Heimat",...
>
 
US-Debatte um Reparationen - Wie viel kosten 250 Jahre Sklaverei?
Kerstin Zilm
Rund 250 Jahre dauerte die Sklaverei in den USA. Die Folgen reichen bis heute: Benachteiligung, Rassismus, Armut, Polizeigewalt. Jetzt ist die Debatte um Reparationszahlungen neu entfacht - was auch mit dem Wahlkampf der Demokraten zu tun hat. In der CNN-Debatte für Demokraten, die Donald...
>
 
Unruhen im Flüchtlingslager Al-Hol
Theresa Breuer
Zehntausende Kämpfer und Sympathisanten der Terrormiliz IS sind im Flüchtlingslager Al-Hol, im Nordosten von Syrien, untergebracht. Ärzte kämpfen gegen Epidemien.
>
 
 
Migration: Was von der Hoffnung übrig bleibt
Julia Macher
ZEIT ONLINE, 5. Oktober 2019. Immer mehr minderjährige Marokkaner fliehen nach Spanien. Perspektiven haben auch dort die wenigsten. Hier zeigen sich die Grenzen der spanischen Migrationspolitik. Abdelaziz Benfrail hat seine Decken zum Trocknen an einen Bauzaun gehängt. In der Nacht hat...
>
 
Was von den Karawanen geblieben ist
Wolf-Dieter Vogel
Es ist Mittagszeit am Rio Suchiate. Das Thermometer zeigt 40 Grad, die feuchte Luft drückt. Einige Männer und Kinder schleppen schwere Kartons zum Ufer – hin und her, her und hin. Kiste für Kiste stapeln sie die Waren auf ihre Flöße: Zahnpasta, Bier, Milchpulver – alles, was auf der anderen...
>
 
Suizide unter US-Schülern - Das Schweigen beenden
Kerstin Zilm
Stacey Fonseca stressen vor allem die Bewerbungen fürs College, die vielen Hausaufgaben und das Fußballtraining. Manchmal ist es einfach zu viel. Bei Allison Min hat die Trennung der Eltern Depressionen ausgelöst, auch weil sie jetzt ihre Geschwister kaum noch sieht. Dann ist da noch die...
>
 
 
Protest gegen Tagebau in Spanien: Kupfer statt Oliven
Reiner Wandler
„Willkommen in meinem Paradies", grüßt Antonio Martín Gómez. Der 70-jährige Bildhauer und Töpfer lebt in einer Art Oase, weit außerhalb des Dorfes Cañamero im südwestspanischen Extremadurien. Kilometerweit wachsen nur Oliven- und Feigenbäume. Der Boden ist ausgedorrt. Nur rund um das Haus und die...
>
 
YouTube: Im Netz der Verschwörungstheorien
Christoph Drösser
YouTube fördere die Verbreitung von Verschwörungstheorien und verdiene damit Geld, sagen Kritiker seit Jahren. Die Plattform störte das nicht weiter. Bis jetzt. Eine Analyse von Christoph Drösser Wer auf Google nach "Impfen MMR" sucht, findet eine Fülle von seriösen Informationen zu...
>
 
Mosambik und der Klimawandel - Wiederaufbau nach den Fluten
Leonie March
Im Frühjahr haben zwei Zyklone das Küstengebiet Mosambiks verwüstet. Die dramatischen Bilder aus der Hafenstadt Beira waren tagelang in den TV-Nachrichten – und plötzlich waren sie wieder weg. Nachrichten sind kurzlebig, Katastrophen nicht. Leonie March berichtet über die humanitäre Lage in...
>
 
 
Diversität in Spanien: Eine Schule als LGBTI-Oase
Reiner Wandler
 Marco Antonio Theis denkt nur ungern an seine alte Schule zurück. Vor zwei Jahren verließ der 16-Jährige eine religiöse, staatlich subventionierte Privatschule im reichen Norden Madrids. Seither geht er auf die San Isidro Oberschule in der Altstadt. Der Grund: „Ich war ständigem Mobbing...
>
 
In Germany, the press hosts the press briefings
Christoph Drösser
Columbia Journalism Review, 1/29/2019 It's a familiar scene: roughly a hundred journalists cram into the James S. Brady Press Briefing Room at the White House, only 49 of them privileged enough to have a seat, competing like school kids for the attention of the president or, more often, his...
>
 
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
Wolf-Dieter Vogel
Tausende Bienen schwirren aufgeregt durch die Luft und bilden eine große schwarze Wolke rund um Ernesto García und seine Kollegen. Die jungen Männer tragen weiße Overalls, über ihren Gesichtern hängen vergitterte Hauben. Die Bienen greifen sie immer wieder an. Sie mögen es nicht, wenn man ihnen...
>
 
 
Jordi Cuixart: Der Rebell
Julia Macher
ZEIT ONLINE, 28. Januar 2019 Jeden Abend versammeln sich ein paar Dutzend Menschen auf einer kleinen Anhöhe gegenüber des Gefängnisses Lledoners. Scheinwerfer tauchen die Anlage eine knappe Autostunde nördlich von in taghelles Licht. Pünktlich um 20.45 Uhr hebt ein junger Mann ein Megafon in den...
>
 
James Bridle: "New Dark Age" - Im Blindflug in die Zukunft
Christoph Drösser
Etwas läuft schief im Internet, hat Autor James Bridle bereits vor zwei Jahren festgestellt. In seinem Buch „New Dark Age“ plädiert er dafür, sich kritischer mit Technologie zu beschäftigen. Doch einfache Lösungen gibt es nicht. „Ich plädiere für eine nachdenklichere Beschäftigung mit...
>
 
Fünf Jahre und zurück auf Null
Wolf-Dieter Vogel
Genau fünf Jahre ist es her, seit in der mexikanischen Stadt Iguala Polizisten und Kriminelle eine Gruppe oppositioneller Studenten brutal angegriffen haben. Sechs Menschen wurden an jenem 26. September 2014 getötet, mehrere der Lehramtsanwärter schwer verletzt und 43 von ihnen...
>
 
 
Vom Taunus nach Taiwan
Klaus Bardenhagen
Frank Esser lebt mit seiner Ehefrau Chia-Yu und dem gemeinsamen Sohn Laurenz an Taiwans Ostküste. Sie vermieten Zimmer an Gäste aus aller Welt und haben sich auf Permakultur spezialisiert. Ihr Ziel: Selbstversorgung mit Obst und Gemüse aus Bio-Anbau.
>
 
Spanien: Mit dem Kanu von Stadt zu Stadt paddeln
Reiner Wandler
Irgendwoher sind die schnellen Melodien einer Flamenco-Gitarre zu hören, jemand klatscht rhythmisch dazu. Gelächter und angeregte Gespräche dringen aus den kleinen Restaurants mit ihren Terrassen hin zum Fluss. Auf der Brücke von der Altstadt Sevillas hinüber nach Triana schieben sich die...
>
 
Taiwan: Frei auf der Insel
Klaus Bardenhagen
Für den chinesischen Staats- und Parteichef Xi Jinping ist Taiwan von großer Bedeutung. Doch der Inselstaat wehrt sich gegen chinesische Versuche, bürgerliche Freiheiten zu unterminieren. Es war keine Übung: Am 31. März löste Taiwans Luftwaffe gegen 11 Uhr Alarmbereitschaft aus, nachdem ...
>
 
 
Mountain lions, from your LA backyard to extinction?
Kerstin Zilm
"The mountain lion was screaming. It was so early and everyone was a little disoriented. I think there was some damage to coyotes. They were all in survival mode," said Tami Holzman, who saw the fight from her bedroom window. Last fall, at the artists residence Villa Aurora in Pacific...
>
 
Christoph Drösser
Der „Newsfeed“ auf Facebook hat kein Ende, nach jedem YouTube-Video läuft gleich das nächste, Apps buhlen mit Benachrichtigungen auf dem Handy um unsere Aufmerksamkeit. Die sozialen Netzwerke wollen, dass wir möglichst viel Zeit auf ihnen verbringen, damit sie Werbung verkaufen können. Sind...
>
 
George-Washington-Fresko: Soll Geschichte ausgelöscht werden?
Christoph Drösser
Als Victor Arnautoff 1936 dreizehn Fresken über das Leben George Washingtons für eine High School schuf, illustrierte er auch die Schattenseiten des amerikanischen Säulenheiligen. Darüber ist nun ein erbitterter Streit entbrannt. San Francisco hält sich gern für die toleranteste Stadt der...
>
 
 
„Geschichte geht durch den Magen"- Storytelling-Dinner in Johannesburg
Leonie March
Liebe geht durch den Magen, heißt es. Vielleicht auch die Liebe zur eigenen Stadt und ihrer Geschichte. So jedenfalls könnte man das Konzept der sogenannten „Storytelling-Dinner“ im südafrikanischen Johannesburg beschreiben. Doch wer sich die Geschichten der Multikulti-Metropole auf der Zunge...
>