Portfolio

Weltreporter*innen berichten für die wichtigsten deutschsprachigen und viele internationale Medien aus dem Ausland. Unser Portfolio präsentiert Auslandsreportagen und Interviews, Nachrichten und Analysen, TV-Beiträge, Kolumnen, Hörfunk-Features und Filme aus den letzten Monaten und Jahren. Qualitätsjournalismus, Wissen und 100 % Auslandskompetenz.

Tunesiens nationaler Frauentag: Heute noch Anlass zum Feiern?
Sarah Mersch
Ein Beitrag von Sarah Mersch aus dem Online-​Magazin Afrika-​Reporter Der 13. August ist in Tunesien ein Feiertag. Er erinnert an das damals außergewöhnliche Personenstandsgesetz von 1956: Die Polygamie wurde verboten, Frauen bekamen das Wahlrecht, sie durften selbst die Scheidung einreichen...
>
 
Massoud Hayoun: Er ist Araber, aber zugleich jüdisch
Sarah Mersch
Seine Grossmutter hielt Baguettes für kultivierter als tunesisches Fladenbrot. Sie sprach den dortigen Dialekt, stellte sich aber nicht in die arabische Kulturtradition. Massoud Hayoun betont dieses Erbe. Und er provoziert damit - gerade im eigenen Umfeld. Courtesy of Massoud Hayoun...
>
 
Profisportler gegen Trump - Von wegen "Halt die Klappe und spiel"
Kerstin Zilm
US-amerikanische Profisportler haben eigene Medienunternehmen gegründet, um Geschichten aus ihrer Perspektive zu erzählen. Sie wollen politisch mitreden und nicht nur auf sportliche Höchstleistungen reduziert werden – mit wachsendem Erfolg. Basketball-Superstar LeBron James gründete 2014 mit...
>
 
 
Täter mit Talent
Klaus Bardenhagen
Eine Wanderausstellung in Taiwan zeigt Kunstwerke von Menschen, die zum Tode verurteilt wurden. Sie soll für ein Umdenken in der Bevölkerung sorgen.  Ein violettes Plakat vor der Tür macht Besucherinnen und Besucher neugierig. Es zeigt viele kleine Kisten, in einer davon hockt ein Mensch....
>
 
Kinderjockeys von Sumbawa: Die Reiter des Schicksals
Christina Schott
Schweizer Illustrierte Sport, 22.05.2020 –  Die Sekunden vor dem Start ziehen sich hin wie in Zeitlupe. Firman hält sich krampfhaft an den Zügeln des Pferdes fest, auf das ihn sein Onkel Abdul Ghani gerade erst gesetzt hat. Der Fünfjährige kennt das Pferd nicht, nicht einmal seinen...
>
 
Ruth Bader Ginsburg: Eine linke Ikone
Renzo Ruf
Ein Nachruf auf die Supreme-Court-Richterin.
>
 
 
Australien - Die Zweite Welle
Julica Jungehülsing
Der Lockdown ist hart, die Bußgelder sind rabiat, die Grenzen bleiben geschlossen - viele finden das richtig, aber nicht alle. Wer einen Vorgeschmack auf die "zweite Welle" bekommen möchte, sollte auf einen Sprung nach Australien kommen - aber logisch: Sie dürfen nicht rein. Und...
>
 
Mein Tag mit John Lennon
Kerstin Zilm
Kurz vor Ostern 1975 interviewt die 29-jährige Bravoreporterin Frances Schoenberger John Lennon in New York . Das Interview ist für Frances der Höhepunkt ihrer Karriere und ist für sie so besonders, dass sie es nie wieder angehört hat. Es ist noch nie im deutschen Radio gesendet worden - bis...
>
 
Tourismus in Spanien: Das bessere Barcelona?
Julia Macher
Zeit Online, 17. August 2020. Normalerweise wird Barcelona zu dieser Jahreszeit von Touristen überrannt, nun ist Ruhe. Was den Wirt Paco Solé belastet, hat die Schauspielerin Eva Poch lange ersehnt.  Am späten Nachmittag scheint Barcelonas Altstadt beinahe stillzustehen. Mildes...
>
 
 
Waldbrände in Kalifornien: Leben im Grünen, ein Spiel mit dem Feuer
Christoph Drösser
Jedes Jahr brennen Häuser ab, der Klimawandel verstärkt die Waldbrände. Warum bauen Kalifornier weiter Holzhäuser am Waldrand? Aus guten Gründen, sagt ein Feuerforscher. Von Christoph Drösser, San Francisco Die Menschen in Kalifornien - sie sind bekannt für ihre Zuversicht. Doch im...
>
 
Rechte US-Medien - Wahrheit verdrehen, Ängste schüren
Kerstin Zilm
US-Präsident Donald Trump hat nach Fox News einen neuen Lieblingssender: Das One America News Network sendet Präsidenten-Lob und Verschwörungstheorien. Auch andere rechte Podcasts und Shows befeuern eine Spaltung der US-Gesellschaft. Bei einem Wahlkampfauftritt Mitte September in North...
>
 
Libanon: zwischen Resignation und Revolte
Theresa Breuer
Nach der Explosion im Hafen von Beirut wird Unternehmer und Partykönig Johnny Assaf gerade zum Aktivisten. Er koordiniert die Proteste gegen Libanons Politik. Denn sie lasse die Menschen bei der Bewältigung der Katastrophe im Stich.
>
 
 
Abschreckende Visaverfahren, lange Wartezeiten, bürokratische Hürden
Sarah Mersch
Youssef D.* ist eine dieser hochqualifizierten ausländischen Fachkräfte, die Deutschland dringend sucht - ein Mediziner, der vier Fremdsprachen spricht, hochmotiviert. Doch auf dem Weg nach Deutschland war er mehrfach kurz davor, hinzuschmeißen, so verworren war das Verfahren. Auch die Antworten...
>
 
@Laras Welt #ThatPorscheGirl
Kerstin Zilm
Auf Instagram heißt sie @thatporschegirl, in Hollywood ist sie Präzisionsfahrerin. Ein Ausflug mit Lara und ihrem Porsche T-Modell auf dem Pacific Coast Highway. Der Beruf: Präzisionsfahrerin für Hollywood. Das Auto: ein T-Modell von 1969. Die Straße: der Pacific Coast Highway. ...
>
 
Raus aus Tunesien - „Wir werden es wieder und wieder versuchen"
Sarah Mersch
Raus aus Tunesien Trotz drohender Inhaftierung oder Abschiebung versuchen jährlich Tausende Tunesier nach Italien zu gelangen. Die Corona-Pandemie hat die Krise in der Heimat deutlich verschärft. In einem Schlauchboot liegt ein junger Mann auf eine Decke gebettet, über Schläuche wird er mit...
>
 
 
Clarence Henderson wurde aus Zufall zum Aktivisten
Renzo Ruf
Wie eine Gruppe afroamerikanischer Studenten vor 60 Jahren Geschichte schrieben.
>
 
Farewells and New Beginnings: Poetry and Short Short Stories
Kerstin Zilm
Beautifully written and deeply personal. I savored every moment of reading this little treasure and wished it was longer. The deceptively simple style of writing tugs at the heart strings and punches you in the gut. I look forward to reading a lot more by this author!
>
 
Ein kleiner tunesischer Streamingdienst will gegen Netflix bestehen
Sarah Mersch
Sie sind seit einem Jahr am Start, doch durch Corona erst groß geworden. Das Start-Up Artify ist der erste legale Videostreaming-Dienst Tunesiens. Die beiden Gründer wollen eine Bezahlkultur für Kunst fördern und gleichzeitig den Zugang zu Kultur demokratisieren. Wie passt das zusammen?...
>
 
 
Sally backt deutsche Kuchen in Taiwan
Klaus Bardenhagen
Mit nur 24 Jahren ist Sally Burgmann nach Taiwan ausgewandert. Dort hat sie sich und ihrem Mann das Backen beigebracht, um so heißbegehrte deutsche Kuchen-Rezepte auf die Insel in Ostasien zu bringen.
>
 
Krisen in Kalifornien: In Utopia brennt die Hütte
Christoph Drösser
Kalifornien und vor allem San Francisco sahen sich immer als gesellschaftliche Vorreiter der USA. Belagert von Corona und ausufernden Waldbränden verändert sich einiges. Die Einwohner von San Francisco verlassen das Haus nicht ohne Maske. Sie sind vorbildliche Corona-Bürger - aber seit...
>
 
Made in Taiwan: Audrey Tang
Klaus Bardenhagen
Transgender und IT-Genie: Audrey Tang ist die ungewöhnlichste Ministerin Asiens. Und dann will sie auch noch die Demokratie mit digitalen Mitteln retten. Wenn Audrey Tang Worten Nachdruck verleihen will, klappt sie ihr MacBook auf und ruft in absurdem Tempo Seiten auf. Die ehemalige...
>
 
 
Arthur Koestler: "Mit dem Rücken zur Wand" - Der schwierge Aufbau des Staates Israel
Dr. Ruth Kinet
Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 12. September 2020. - Erst drei Wochen alt ist der Staat Israel, als Arthur Koestler im Juni 1948 als Korrespondent ins Land kommt. Seine jetzt auf Deutsch erschienenen Tagebuchaufzeichnungen schildern lebendig die schwierigen und entscheidenden Momente des jungen...
>
 
Die Mauer - Trumps Bollwerk gegen Einwanderer
Kerstin Zilm
Es solle die längste und die großartigste Mauer aller Zeiten werden, und Mexiko werde dafür bezahlen, versprach Donald Trump, der in seiner Amtszeit die Zuwanderung radikal begrenzt hat. Sie steht nun in großen Teilen und verursacht viel Leid. Ein Video zeigt Demonstranten, die an der Grenze...
>
 
Bougainville: Der lange Weg zum Frieden
Christina Schott
Frings, 1/2020 – Die Region Bougainville könnte in naher Zukunft der jüngste Staat der Erde werden. Nach einem langen Bürgerkrieg soll der Prozess der Abspaltung von Papua-Neuguinea jetzt friedlich verlaufen. Wichtigstes Mittel dazu ist der Dialog. Von weitem wirkt Panguna Town wie...
>
 
 
Mehr Angst vor der Medizin als vor der Krankheit - Corona in Kenia
Bettina Rühl
14.09.2020 SWR 2 Leben Wegen der Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie haben viele Kenianer*innen kein Einkommen mehr. Vom Staat kommt wenig Hilfe. Aber die Bevölkerung wird aktiv.
>
 
Kamala Harris - Eigenschaften einer "Superheldin"
Kerstin Zilm
Radikal links oder wankelmütig. Verrückt oder klug. Fies oder fürsorglich. Kamala Harris passt in keine Schublade. Nur eins ist sicher: Auf ihrem beruflichen Weg hat die Tochter einer Krebsforscherin aus Indien und eines Wirtschaftswissenschaftlers aus Jamaika mehrfach Geschichte gemacht: ...
>