Portfolio

Sorry, this entry is only available in German.

Die neue griechische Regierung
Alkyone Karamanolis
Live-Gespräch im ORF Mittagsjournal am 9.7.2019
>
 
Tod eines Friedfertigen - Der politische Mord an Grigoris Lambrakis
Alkyone Karamanolis
Sechsunddreißig Tage vor seinem Tod, es ist ein Aprilmorgen im Jahr 1963, erklimmt Grigoris Lambrakis die Stufen zum Hügel von Marathon. Er legt einen Blumenstrauß nieder, entrollt ein Transparent und spannt es zwischen seinen ausgebreiteten Armen auf. "Hellas" steht darauf geschrieben, rechts...
>
 
Die Coyoten bestimmen
Wolf-Dieter Vogel
Beinahe hätten sie es geschafft. Den Rio Grande, der in Mexiko Río Bravo heißt, Wilder Fluss, hatten sie schon durchquert. Doch dann erschienen plötzlich US-Migrationsbeamte und stoppten Carlos Wilmer Salinas und seine Familie. "Es war auf einem Berg, an einer Straßenkreuzung", erinnert sich der...
>
 
 
Der Himmel ist das Limit
Theresa Breuer
Sie leben in einer ultrakonservativen Gesellschaft, und vom Bergsteigen wussten sie wenig. Vier junge Frauen nahmen als erste Afghaninnen den 7485 Meter hohen Nohsaq, den höchsten Berg des Landes, in Angriff. Sie trotzen Taliban, Erschöpfung und Kälte. Aber nur eine kam oben an.
>
 
Exportierte Grenzen
Sarah Mersch
Ist Europas Technik der Abschottung im Maghreb und im Nahen Osten kontraproduktiv? Eine Analyse am Beispiel von Tunesien und Libanon. © IP 04-2019 (DPAG)
>
 
Ethnische Konflikte: Die Unsicherheit in Mali wächst
Bettina Rühl
28. Mai 2019, DLF Hintergrund. In Mali sind inzwischen 13.000 UN-Soldaten eingesetzt, doch Sicherheit scheinen sie nicht schaffen zu können: Die Angriffe der Volksgruppen aufeinander nehmen zu – und es ist unklar, welche Rolle die staatliche Armee dabei spielt. Den Islamisten beschert die...
>
 
 
Tunesien: Tourismus soll nach IS-Anschlag keinen Schaden nehmen
Sarah Mersch
NZZ - 29.06.2019 Zwei Selbstmordattentäter sprengten sich am Donnerstag in der Hauptstadt Tunis in die Luft. Der Islamische Staat hat sich zu den Anschlägen bekannt. Nun sollen vor allem die Auswirkungen auf den Tourismus begrenzt werden. Alles wie üblich: Dieses Bild will der tunesische...
>
 
Griechenland vor Machtwechsel
Alkyone Karamanolis
Seit der Europawahl, die gleichzeitig mit den Regional- und Kommunalwahlen abgehalten wurde, stehen die Zeichen in Griechenland auf Wechsel. Denn die Wähler haben die linke Regierungspartei Syriza so deutlich abgestraft, dass sich Premier Alexis Tsipras gezwungen sah noch am selben Abend...
>
 
Alternativen für Schlepper
Bettina Rühl
jpg-journal, 26. Juni 2019 Während Europa gerne von sich glaubt, es sei der Traum aller Afrikaner, sind die Meinungen südlich der Sahara komplexer. Bisweilen wird sogar offen gegen die Politik nördlicher Länder protestiert, obwohl diese eine „Partnerschaft“ mit Afrika behaupten.
>
 
 
"Einer Diktatur würdig" - Tunesien ändert sein Wahlgesetz
Sarah Mersch
NZZ - 22.06.2019 Wenige Monate vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen werden die Karten in Tunesien neu gemischt. Schuld daran ist eine umstrittene Änderung des Wahlgesetzes, die mehreren aussichtsreichen Politikern die Kandidatur de facto unmöglich macht. Die Aufregung war gross, als...
>
 
"Botschaft des Friedens und der Toleranz"
Sarah Mersch
Tunesiens Tourismusminister Rene Trabelsi ist optimistisch: Sieben‐ bis achttausend Pilger werden am 22. und 23. Mai auf die Insel Djerba im Süden Tunesiens kommen, um zur La‐Ghriba‐Synagoge zu pilgern, hofft er. Dass die Pilgerfahrt zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren wieder in den...
>
 
Griechenland vor Rechtsruck
Alkyone Karamanolis
Bei den Parlamentswahlen am 7. Juli stehen die Zeichen auf Wechsel Dass die konservative Nea Dimokratia bei den Europawahlen vorne liegen würde, hatte man in Griechenland erwartet. Dass sie die Regierungspartei aber gleich mit neun Prozentpunkten hinter sich lassen würde, hat die...
>
 
 
Zwischen Durban und Dakar - So viel Weißbrot für die Katzen
Sarah Mersch
Der Freitag - 03.06.2019 Der Tunesier Sami schüttelt den Kopf. Der Sinn des islamischen Fastenmonats Ramadan sei es doch, die Entbehrung zu spüren, unter der arme Mitbürger tagtäglich leiden. „Und was macht die Regierung? Sie senkt die Preise." Das sei wohl für die Armen gut, aber der Rest würde...
>
 
Zeitgenössische Kunst trifft Weltkulturerbe - Antony Gormley stellt auf Delos aus
Alkyone Karamanolis
Der privaten griechischen Kulturstiftung Neon ist ein Coup gelungen: Sie richtet eine Ausstellung mit Werken des britischen Künstlers Antony Gormley auf der unbewohnten Insel Delos aus. Delos, das zum Weltkulturerbe zählt, war im alten Griechenland die heiligste aller Inseln. Heute ist dort nur...
>
 
Erst der Mensch,dann der Ort, dann die Funktion
Kerstin Schweighöfer
Nach diesem Grundsatz plant die Niederländerin Francine Houben, die international als Architektin der Superlative gilt, ihre Bauten. (art 7-2019)
>
 
 
Frido Mann - Transatlantischer Botschafter
Kerstin Zilm
Frido Mann führt durch den ersten Stock des frisch renovierten Hauses. Wo jetzt Räume für Stipendiaten sind, haben vor fünfundsiebzig Jahren Thomas und Katja Mann geschlafen, ihre Kinder, und Enkel Frido. Frido Mann: "Und das war mein Kinderzimmer." Es ist am Ende des Flurs. Ein Eckzimmer....
>
 
Erster Staat in Asien: Taiwan erlaubt Ehe für alle
Klaus Bardenhagen
Zuerst heftige Schauer, dann blauer Himmel - das Wetter spiegelte ganz gut die Stimmung von Zehntausenden Taiwanern wider, die sich direkt neben dem Parlament in der Hauptstadt Taipeh versammelt hatten. Als sie am Vormittag unter Regenschirmen begannen, auf einer Leinwand die Liveübertragung aus...
>
 
"Eine Kamera ist wie eine Waffe: alle haben Angst"
Sarah Mersch
FREELENS 12.06.2018 Vor dem Krieg hätte es in Libyen gar keine Fotojournalist*innen gegeben, die diesen Namen verdient hätten, meint Abdullah Oshah. "Es war ja gar nicht möglich, ungestört zu fotografieren", erzählt der 37-Jährige - zumindest nicht, wenn man nicht im Auftrag der...
>
 
 
Artenschutz im südlichen Afrika: Zwischen Tier und Mensch
Leonie March
Das KAZA-Schutzgebiet im Südlichen Afrika ist fast so groß wie Frankreich. Wildtiere sollen sich auf ihren ursprünglichen Migrationsrouten wieder frei bewegen können.  Aber der Artenschutz kann nur dann funktionieren, wenn die Einheimischen nicht unter den Tieren leiden. Im Morgengrauen...
>
 
Dreaming of Mars, a scientist inspires others along the way
Kerstin Zilm
Marleen Martinez Sundgaard is the daughter of migrant farm workers from Mexico. As a child, she and her family would come to Washington state to work in the fields for nine months. "Starting at the age of 13, for the next three summers, I would get up at four o'clock in the morning," said...
>
 
Tunesien rüstet die Grenzen gegen Schmuggler und Terroristen auf
Sarah Mersch
NZZ - 14.03.2019 Seit einigen Jahren unterstützt vor allem Deutschland Tunesien bei seiner Grenzsicherung. Doch der Nutzen der Massnahmen der sogenannten Ertüchtigungsinitiative und ihre Auswirkungen für die Bevölkerung sind umstritten. "Da hinten, schräg rechts neben dem Grenzposten, gehen...
>
 
 
Tunesischer Film "Dachra": Zwischen Horror und schwarzer Magie
Sarah Mersch
Qantara.de - 27.03.2019 Vor allem junge Leute sind neugierig auf den ersten tunesischen Horrorfilm, der bereits im ersten Monat in Tunesien 200.000 Besucher zählen konnte: eine absolute Ausnahme in einem Land mit nur 11 Millionen Einwohnern und einem guten Dutzend Kinosäle. Die Handlung von...
>