SHANGHAI, Wednesday October 10th, 2007
Janis Vougioukas

PR-Arbeit auf Chinesisch: Deutsche Konzerne fördern kommunistische Grundausbildung

Die Schanghai Bibliothek freut sich über eine Bücherspende des deutschen Spülmittel- und Shampooherstellers Henkel, meldet Shanghai Daily. In einer feierlichen Zeremonie überreichte Faruk Arig, Präsident von Henkel China die gesammelten Werke von Karl Marx.

Insgesamt will Henkel Bücher im Wert von 150 000 Yuan spenden, umgerechnet etwa 15 000 Euro. Die Bücher werden den Chinesen helfen, die deutsche Gesellschaft besser zu verstehen, sagte Bibliothekschef Wu Jianzhong. Was der Henkel-Manager darauf geantwortet hat, stand nicht in der Zeitung.

Kommentare (0) Kommentar schreiben
AKTUELLE BLOGEINTRÄGE