BELGRAD, Montag, der 13. November 2006
Danja Antonovic

Einmal oder zweimal schmunzeln

Auch ich bin Empfängerin dieser Mails, die ich nach Empfang innerhalb von 2 Sekunden sofort an 257654 Menschen verschicken soll. Sonst droht das Universum einzustürzen.

Ich tue es nicht, das Universum war bisher gnädig. Aber zwischendurch kursieren in Belgrad auch Schmunzelmails.

Jemand, der/die auch auf die Güte/den Groll des Universums wartet, hat folgende Mail in Serbisch geschickt: „Ich danke allen, die mit junk-mails an mich gedacht haben. Denn dank eurer Güte ist folgendes passiert:

Mein Laptop ist 172 mal abgestürzt, schon 23 mal habe ich Mahnbriefe meiner Firma erhalten. Wenn es so weitergeht, kann ich mir mit meinem Arbeitsvertrag die Schuhe putzen.Etwa 3000 Jahre Unglück habe ich gesammelt, 67 mal bin ich schon gestorben, weil ich die Mails nicht weitergeleitet habe.Das arme Mädchen Amy Bruce aus Vietnam oder Kambodscha oder so hat schon mein Jahresgehalt erhalten. Dank Microsoft, der die Mails verschickt haben wollte. Amy war mittlerweile 7000 mal im Krankenhaus. Sie ist noch immer, seit 1995, acht Jahre alt.Ich weiß endlich wie die ewige Liebe und das ewige Glück funktionieren: es reicht das Versenden der Mails an alle verfügbaren und sonst bekannten Adressen innerhalb von 3 Sekunden. Dabei muss man sich mit der rechten Hand am Rücken kratzen und gleichzeitig um einen Renault 4 hüpfen – gegen den Uhrzeigersinn. Dann klappt es.Ich habe alle 25 Bänder des Dalai Lama gelesen und habe 4690 Jahre Glück und Wohlstand gesammelt.Ich habe mindestens drei Tierarten vom Aussterben gerettet, besonders das weißrussische Einhörnchen.Ich warte noch immer auf eine Milliarde boukistanischer Golddukaten, die mir der unbekannte Milliardär versprochen hat, wenn ich genügend Mails an Ericsson und Nokia verschicke.

Und nun DANKE ICH ALLEN!

WICHTIG: wenn ihr in den nächsten 20 Sekunden diese Mails nicht an mindestens 860 Adressen verschickt, werdet ihr vom kosmischen Dinosaurus verschluckt, nicht nur ihr, auch eure Familie, zusammen mit der kleinen Amy Bruce, die wieder im Krankenhaus ist.“

Kommentare (0) Kommentar schreiben
AKTUELLE BLOGEINTRÄGE