PARIS, Dienstag, der 8. Januar 2008
Barbara Markert

Sarkozys neue Medienwelt

Alles neu. Dank Sarko. In Frankreich hat selbst die Neujahrsansprache des Präsidenten den Sprung in die Modernität geschafft. Statt sich wie üblich in gesetzter Form ans Volk zu wenden, berief der Präsident eine Pressekonferenz ein. 500 akkreditiere Journalisten aus 40 Nationen waren geladen. Doch wer keine Einladung bekam, musste nicht traurig sein. Denn die gesamte Konferenz wurde live im Internet übertragen. "Public Sénat" heißt diese Innovation, die Sarkozy bereits in der Silvesternacht nutzte, um zu seinem Volk zu sprechen. Die Internetauftritte der Tagespresse, wie z.B. der von Le Monde, konnten froh sein. Selten hielten sich ihre Nutzer so lange auf ihrer Website auf.

Kommentare (0) Kommentar schreiben
AKTUELLE BLOGEINTRÄGE