Mörderische Freiheit – 15 Jahre zwischen Himmel und Hölle

Vor 15 Jahren begann der zweite Irakkrieg. Genauso lange lebt Birgit Svensson schon im Irak. In spannenden Reportagen erzählt die Autorin von ihrem Leben an einem der gefährlichsten Orte der Welt und von einem Land, wie es im Westen kaum jemand kennt.

Ob es um den Fluch und Segen des Öls geht, die missglückte Wiederherstellung eines Justizsystems, über die Lage der Frauen im Irak oder über die Jugend dort – das mitreißende Buch, das am 2. Oktober im Herder-Verlag erschien, zeigt das Land Irak zwischen Himmel und Hölle.

Vorabdrucke:

Um einen Einblick in das Buch von Birgit Svensson zu bekommen, gibt es hier einige Vorabdrucke.

Wiener Zeitung, Mittwoch, 10. Oktober 2018

Rheinische Post, Freitag, 5. Oktober 2018

Lesungen und Interviews:

Am Samstag, den 2. Februar war Birgit Svensson zu Gast im Radio Bremen und erzählt dort über ihr Leben im Irak und ihr aktuelles Buch. Das Gespräch wurde aufgezeichnet und kann hier nachgehört werden.
Ein Porträt der Autorin findet man hier.

Am Montag, den 12. November fand um 18 Uhr eine Lesung von Birgit Svensson im Auswärtigen Amt in Berlin statt. Über eine Rückmeldung bis zum 9. November wird gebeten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Am Mittwoch den 17. Oktober war Birgit Sevensson zu Gast im SWR1 Sendung “Leute”. Das Interview mit ihr kann in der Mediathek nachgehört werden: SWR1 Leute

Am Donnerstag den 04. Oktober war Birgit Sevensson zu Gast im SWR2. Das Interview mit ihr kann in der Mediathek nachgehört werden: SWR2 Tandem

Am 25. Juni hatte in Hamburg im Rahmen der Veranstaltung “Stimmen der Freiheit” von der Körber Stiftung ein Gespräch mit Birgit Svensson stattgefunden. Dieses wurde aufgezeichnet und kann in der Mediathek der Körber Stiftung angeschaut werden: Körber Stiftung