Christina Schott

Yogyakarta, Indonesia

Christina Schott has worked as a freelance journalist, analyst and cultural project manager in Indonesia and other Southeast Asian countries since 2002. As co-founder of the correspondent network weltreporter.net, she has reported for German and International print and online media, including Stern, Brigitte, Zeit, taz, new energy, Deutsche Welle and qantara.de, Art&Thought, Nafas and The Jakarta Post. Since 2009, she has been consulting for the cultural program of the Goethe-Institut Indonesien in Jogjakarta and Central Java and has written analyses on environmental politics for the Friedrich Ebert Foundation for several years. She started designing events and programs for the intercultural network Jogja InterKultur in 2012 with partners including the German Embassy Jakarta, German Development Cooperation (GIZ), Friedrich Naumann Foundation for Freedom, Misereor, German Studies Centre at Gadjah Mada University, Combine Resource Institute, Cemeti Art House, Indonesian Contemporary Art Network (ICAN), Kedai Kebun Forum and Kunci Cultural Studies Centre.

Before leaving for Indonesia with a scholarship from Germany’s International Journalists' Programme (IJP) to join the Jakarta Post in 2002, Christina graduated from the Henri Nannen School of Journalism and worked as an editor at the weekly magazines Stern and Hörzu. She worked for her first time in Indonesia during the Reformasi era in 1998/99 as an intern at the Goethe-Institut Jakarta. Previously, Christina graduated from her master studies of German literature, journalism and psychology in Bamberg, Hamburg and Montpellier (France). She speaks German, English, French and Indonesian and is closely linked with the Indonesian cultural scene, media and NGO community. Her main areas of focus today are society, arts and culture as well as environment, energy and climate change in Indonesia and neighbouring countries.
PORTFOLIO Christina Schott
Bougainville: Der lange Weg zum Frieden
Christina Schott
Frings, 1/2020 – Die Region Bougainville könnte in naher Zukunft der jüngste Staat der Erde werden. Nach einem langen Bürgerkrieg soll der Prozess der Abspaltung von Papua-Neuguinea jetzt friedlich verlaufen. Wichtigstes Mittel dazu ist der Dialog. Von weitem wirkt Panguna Town wie...
>
 
Kinderjockeys von Sumbawa: Die Reiter des Schicksals
Christina Schott
Schweizer Illustrierte Sport, 22.05.2020 –  Die Sekunden vor dem Start ziehen sich hin wie in Zeitlupe. Firman hält sich krampfhaft an den Zügeln des Pferdes fest, auf das ihn sein Onkel Abdul Ghani gerade erst gesetzt hat. Der Fünfjährige kennt das Pferd nicht, nicht einmal seinen...
>
 
 
Im Rollstuhl zu den Orang-Utans
Christina Schott
2. Auflage, Januar 2020, mit einem Vorwort von Claus Kleber – Benni kommt aus Niederbreitbach in Rheinland-Pfalz und reist für sein Leben gern. Außerdem liebt er Orang-Utans. So sehr, dass er die rothaarigen Menschenaffen unbedingt einmal in ihrer Heimat auf der Insel Borneo besuchen will....
>
 
Wenn die Müllabfuhr nicht kommt
Christina Schott
Fluter, 3.1.2020 – Auf dem Fahrersitz ist kaum Platz für Ika Augustin, so hoch stapeln sich auf ihrem Moped die leeren Kartons und ordentlich verschnürten Pakete mit Plastikverpackungen. Kaum angekommen auf dem Parkplatz, helfen ihr drei Frauen, alles auf eine Lastenwaage zu hieven, neben der...
>
 
 
Wir schaffen es, weil wir keine andere Wahl haben
Christina Schott
Bulletin, 1/2020 – Die Schwestern Isabel (16) und Melati Wijsen (18) waren zehn und zwölf Jahre alt, als sie 2013 auf ihrer Heimatinsel Bali die Initiative Bye Bye Plastic Bags (BBPB) gründeten. Unter anderem organisierten sie die bisher grösste Strandsäuberung der Insel mit mehr als 13.000...
>
 
ruangrupa – Weg zur documenta 15
Christina Schott
27.11.2019, Langgeng Art Foundation, Yogyakarta – Als das Künstlerkollektiv ruangrupa im Februar 2019 als künstlerische Leitung für die documenta 15 berufen wurde, kam dies selbst für viele Insider überraschend: Zum ersten Mal kuratiert ein Kollektiv die größte Kunstausstellung der Welt, zum...
>
 
 
Frauen in Indonesien pochen auf Selbstbestimmung
Christina Schott
DW Online, 4.10.2019 – So richtig voll wird es diesen Abend nicht im Hinterhof des Sangkring Art Space in der indonesischen Stadt Yogyakarta - dafür ist das Thema vermutlich zu schwierig: Verschiedene Organisationen haben unter dem Namen "Gerakan28September" ("Bewegung 28. September") anlässlich...
>
 
Familien im Bann des Terrors
Christina Schott
DW Online, 17.05.2018 – "Ich kann es einfach nicht begreifen", sagte Tri Rismaharini, Bürgermeisterin von Surabaya. Die gläubige Muslima und resolute Mutter von zwei Kindern brach vor TV-Kameras in Tränen aus, als sie erfuhr, dass die Selbstmordattentate auf drei Kirchen in ihrer Stadt am...
>
 
 
Christina Schott
Die Zeit, Dossier 1.11.2017 – Auf internationaler Bühne präsentiert sich Angela Merkel als Kämpferin gegen die Erderwärmung. Sie hält mahnende Ansprachen und schließt globale Abkommen. Warum verfehlt Deutschland trotzdem seine Klimaziele? Auf den Spuren einer scheinheiligen Politik  ...
>
 
Perspektivwechsel in Zeiten wachsender Intoleranz
Christina Schott
qantara.de 9.6.2017 – Knallbunte Riesenaugen schwimmen auf künstlichen Teichen vor dem Jogja National Museum – einzeln, paarweise neben- und übereinander, vieläugige Aliens und ein sieben Meter hohes Gebilde aus einem Dutzend Augen. Sie starren den Betrachter an, schauen durch ihn hindurch,...
>
 
 
Marco Polo Reiseführer Bali – Lombok – Gilis
Christina Schott
Juni 2017 – Bali, Lombok oder Gilis – allein die Namen rufen Bilder von palmengesäumten Sandstränden und Korallenriffen, von Reisterrassen und mächtigen Vulkanen hervor. Surfer, Taucher und Bergsteiger finden hier ihr Paradies, während die Touristenzentren alle Annehmlichkeiten vom edlen...
>
 
Indonesien am Wendepunkt
Christina Schott
DW Online, 19.4.2017 – "Ich wusste ehrlich nicht, wen ich noch wählen sollte", sagt Ivana Lee. Die 32-jährige Lehrerin ist unentschlossen, wer ihr Wunschkandidat für den Posten des Gouverneurs von Jakarta ist. "Der eine Kandidat lässt sich von den Islamisten unterstützen. Der andere vertreibt...
>
 
 
Balis junge Generation: Zwischen Kultur und Kommerz
Christina Schott
Credo 2/2016 – Zwischen der Elefantenhöhle Goa Gajah und den heiligen Quellen Tirta Empul, zu denen die Touristen auf der Suche nach Balis einzigartiger Kultur in Scharen pilgern, liegt das Dorf Pejeng. Noch ist es so ursprünglich wie die Reisterrassen, die es umgeben. Damit es auch so...
>
 
Pflanzen, pflanzen, weiter pflanzen
Christina Schott
Welternährung 1/2016 – Seit die 52-jährige Rubikem aus der indonesischen Provinz Yogyakarta ein kleines Stück Land besitzt, hat sie ihr Leben dem Wald und en Pflanzen verschrieben. Vor einigen Jahren wurden sie dafür vom Staatspräsidenten persönlich ausgezeichnet. Seit vielen Jahren versucht...
>
 
 
Reisfelder des Leidens
Christina Schott
BRIGITTE 21/2015 – Hunderttausende Indonesier verschwanden Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts in Arbeitscamps. In „Alle Farben Rot“ erzählt die Autorin Laksmi Pamuntjak zum ersten Mal in einem Roman von ihrem Schicksal – und von einer großen Liebe ...
>
 
"Ich will schreiben, bis ich sterbe"
Christina Schott
qantara.de 6.8.2015 –  Linda Christanty ist eine zierliche Frau mit aparten, chinesisch anmutenden Gesichtszügen. Selbst in einem vollen Café in Jakartas Innenstadt fällt sie durch ihre Präsenz auf. Die älteste Tochter eines Bergbaumanagers wuchs auf der Insel Bangka auf. Ihre Eltern...
>
 
 
Kunst statt Kino
Christina Schott
qantara.de 30.6.2015 –  Geschätzte 20.000 Menschen drängelten sich am Abend des 6. Juni 2015 vor dem Kulturzentrum der indonesischen Stadt Jogjakarta. Dabei warteten sie nicht etwa auf einen berühmten Popstar oder einen wichtigen Politiker. Sie standen stundenlang vor einer grün...
>
 
Indonesien. Ein Länderporträt.
Christina Schott
Juni 2015 – Indonesien ist ein Land mit unzähligen Facetten, in dem sich rund 300 verschiedene Völker auf mehr als 17 500 Inseln verteilen. Die viertgrößte Bevölkerung der Welt ist zu knapp 90 Prozent muslimisch lebt aber in einer säkularen Demokratie. Zehn Luxuslimousinen in einem...
>
 
 
Wie gestern und fast vergessen
Christina Schott
taz am Wochenende, 20. Dezember 2014 – Baharuddin will nicht mehr zurückschauen, sondern nach vorne. Und dennoch erzählt der Dorfchef von Lam Teungoh seine Geschichte immer wieder. Als eine Art Selbsttherapie. Und gegen das Vergessen. Denn an sein erstes Leben sind ihm kaum Andenken...
>
 
Populist gegen Autokrat
Christina Schott
qantara.de 8.7.2014 – „Grüßt mit zwei Fingern“, brüllt der Moderator auf der Bühne vor dem Sultanspalast von Yogyakarta. Unter ihm wogt eine bunte Menschenmasse – darunter Rikschafahrer, Drachentänzer, Palastangestellte, Frauengruppen, die nun alle die Hände zum Siegeszeichen in die Luft...
>
 
 
Behördendschungel im Tropenparadies
Christina Schott
Stern Viva! 2/2013 – Zwei Wochen Bedenkzeit blieben Ines Ehmer, als sie und ihr Mann Dieter Merz 2004 nach Bali eingeladen wurden. Sie musste entscheiden, ob sie ihr bisheriges Leben in Deutschland aufgeben sollte, um mit ihrem Schweizer Ehemann auf die indonesische Ferieninsel zu ziehen und...
>
 
Die Aufsteiger
Christina Schott
Bulletin 1/2013 – Wenn Meilina Sari und Iskandar Edwin morgens um halb sechs zu ihrem Fahrer ins Auto steigen, ziehen sie in ihr zweites Schlafzimmer. Zwischen Kissenbergen und Snackboxen machen sie es sich so bequem wie möglich, um die nächsten zweieinhalb Stunden noch etwas Ruhe zu finden,...
>
 
 
Wieder Touristenboom auf Bali
Christina Schott
Deutsche Welle 12.10.2012 – Der Süden Balis platzt aus allen Nähten. Am viel zu kleinen Flughafen drängen sich Ankommende wie Abreisende durch enge Baustellenabsperrungen, die die Eröffnung eines neuen Terminals ankündigen. Im Schritttempo drängen sich Taxi- und Mopedschlangen ins...
>
 
Mit Lücken zertifiziert
Christina Schott
neue energie 3/2012 – „Palmöl: Die Grüne Antwort“ lautete die Überschrift einer Anzeige des Malaysischen Palmöl-Rats (MPOC), die die britische Werbeaufsichtsbehörde 2009 als irreführend verbot. Im Juli 2011 untersagte die belgische Werbeaufsicht eine ähnliche Anzeige. Begründung: Im Gegensatz...
>
 
 
Kunst im Spannungsfeld von Religion und Politik
Christina Schott
qantara.de 5.1.2012 – Metallische Schläge dröhnen über das weitläufige Gelände des Jogja National Museums. Wer sehen will, ob da scheppernde Kirchenglöckchen läuten oder buddhistische Gebetsglocken, muss erst unter einer Installation mit Kokosfasern umwickelten Bambusstäben des indischen...
>
 
Werte, Träume, Ideale: Muslimische Jugendliche in Südostasien
Christina Schott
Goethe-Institut / Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Mai 2011 – Länderbericht Indonesien: Christina Schott, Asep Suryana – Für die vorliegende Studie wurden 1496 Indonesier im Alter zwischen 15 und 25 Jahren in allen 33 Provinzen des Landes befragt. 59,3 Prozent der Befragten...
>
 
 
Staatlich verordneter Glaube
Christina Schott
qantara.de 3.5.2010 – "Ungläubiger!", "Lasst uns sein Blut vergießen!" und ähnliche Drohungen musste der indonesische Regisseur Garin Nugroho Anfang April über sich ergehen lassen.  Als Kulturexperte sagte er vor dem Obersten Verfassungsgericht seines Landes aus, dass ein 45 Jahre altes...
>
 
Mal Buddha, mal Tiger
Christina Schott
neue energie 2/2010 – Wer am Flughafen von Phitsanulok landet, einer Provinzstadt im Norden Thailands, hat nicht unbedingt den Eindruck in einer Hightech-Metropole angekommen zu sein. Sobald die Passagiere der Morgenmaschine aus Bangkok ausgecheckt haben, lässt das kleine Flughafencafé seine...
>
 
 
Was mache ich hier?
Christina Schott
Die Zeit 19.11.2009 – "Ich dachte, ich komme an und kann gleich helfen." Mit großen Erwartungen fuhr Camilla Kussl im Juli nach Indonesien: Für Weltwärts, den Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), wollte die Abiturientin aus dem...
>
 
Socio-economic dynamics of biofuel development in Asia Pacific
Christina Schott
Friedrich-Ebert-Stiftung 2009 –  Only a decade ago, Western politicians started presenting biofuels[1] as a major achievement for the global environment: Fuels derived from biomass were celebrated as a relatively simple way to decrease the dependency on fossil fuels and to reduce harmful...
>
 
 
Mama Maly
Christina Schott
Vogue 4/2008 – Wenn Somaly Mam traurig ist, erschöpft von all dem Elend, das nur wenige Meter vor ihrem Büro in den Bretterverschlägen des Rotlichtviertels von Toul Kork beginnt, dann fährt sie hinaus in die Provinz Kampong Cham, zwei holperige, staubige Autostunden außerhalb von Kambodschas...
>
 
Die Arche der Affen
Christina Schott
Greenpeace Magazin 2/2008 – Bella ist acht Jahre alt, hat tiefdunkle Augen, rotbraunes, zerzaustes Haar und verhält sich so genant-provokant, wie es nur kleine Mädchen können. Doch als sie die Stimme von Willie Smits hört, lässt das Orang-Utan-Fräulein sofort alles Geziere. „Bella, mein Schatz,...
>
 
 
Angst im Zuckerrohrfeld
Christina Schott
Berliner Zeitung 30.5.2007 – Edwin Bargamento holperte mit seinem motorisierten Dreirad über die staubigen Lehmwege der Zuckerrohrplantage Hazienda Guinhulayan auf der philippinischen Insel Negros, als plötzlich zwei bewaffnete Männer auf einem Motorrad vor ihm auftauchten. Die Unbekannten...
>
 
Hinter dem Rücken von Mister Thong
Christina Schott
Merian 4/2007 – “Das ist das Hochland!“ brüllt Thong über die Schulter nach hinten zu mir, als wir den letzten Pass erklimmen. Wir brausen auf dem Motorrad über die endlosen Serpentinen des Ho Chi Minh Highway. Dichte Wälder aus Bambus und Kletterpflanzen rauschen an uns vorbei; die Sonne lässt...
>