Referent*innen

Die Weltreporter beobachten politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen in ihren Berichtsgebieten seit Jahren. Ihre beruflichen wie persönlichen Erfahrungen machen sie zu Fachleuten für spezifische Themen. Dieses Spezialwissen geben einige Reporter*innen auch in Diskussionen, in Vorträgen oder in anderen Präsentationsformen weiter. Viele referieren auch in der jeweiligen Landessprache.

Karen Naundorf
Buenos Aires, Argentinien

Seit 2000 regelmäßig in Argentinien, seit 2005 Korrespondentin (Print, Radio, Online, TV) im spanischsprachigen Südamerika

Auch häufig in

Südamerika (bes. Argentinien, Kolumbien), Hamburg/Berlin

Themen

Alle regionalen Themen, bes. Erinnerungspolitik, Menschenrechte, Landkonflikte, soziale Bewegungen, Frauenrechte, Gewalt gegen Frauen
Reiseführer-Autorin für Argentinien
Korrespondentenalltag
Journalistenausbildung

Ausbildung und berufliche Qualifikationen

Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation (Universität der Künste, Berlin)
Diplomarbeit über die Argentinienkrise 2001/2002 (unterstützt vom DAAD)
Henri Nannen Journalistenschule
Freie journalistische Tätigkeit in Lateinamerika und journalistische Begleitung von Kulturprojekten
Fortbildungen in Projektmanagement, Multimediaworkshop, Medien und Demokratie in den Andinen Ländern (UNDP)
Erfahrung als Koordinatorin des Journalismus-Masterstudiengangs der Hamburg Media School, Konzeption und Leitung von Workshops zu verschiedenen Themen
Herausgeberin von "Echt wahr! Wie Journalisten Wirklichkeit erzählen" (Hamburg Media School)
Korrespondentin Schweizer Fernsehen (SRF) in Südamerika
Pulitzer Center for Crisis Reporting (Grantee)

Sprachkenntnisse

Deutsch, Spanisch, Englisch, m.E. Portugiesisch und Französisch

Präsentationsformen

nach Bedarf

Wolf-Dieter Vogel
Oaxaca, Mexico

Sprachkenntnisse

spanisch, englisch