CHRISTCHURCH, Dienstag, der 24. November 2009
Anke Richter

Auf, in oder unter den Inseln

Alle Jubeljahre passiert mal was in meiner Region, das auch den Rest der Welt interessiert. Zumindest für eine Minute Live-Schaltung. In der knappen Zeit muss ein Hauch von Südsee, von Hula-Röcken und Stammestänzen ins kalte Europa herüber wehen. Da hilft es ungemein, wenn gute alte Eurozentristen in den Redaktionen geographische Verniedlichungen verwenden.

 Weil es wohl zu lange dauern würde, den Zuschauern zu erklären, dass es Staaten mit richtigen Ländernamen im Südpazifik gibt, spricht man bei deutschen Sendern am liebsten nur von „den Samoa-Inseln“. Das klingt so schön nach Pippi Langstrumpfs Takatuka. Dass es sich um zwei Staaten – American Samoa und Western Samoa – handelt, verwirrt nur unnötig. Vielleicht sollten Fernsehmoderatoren der Einfachheit halber in Zukunft auch nur noch von „den deutschen Ländern“ sprechen, wenn sie Österreich, Schweiz und die Bundesrepublik meinen? Klingt doch viel netter. Und es soll noch Winkel der Erde geben, wo man das ganze Germanenvolk eh nicht so richtig auseinanderhalten kann. Frag mal einen Österreicher. „I come from Austria.“- „What, Australia?“

 Verziehen sei den Kollegen, die die Korrespondentin aus Christchurch ankündigen und die Stadt wie Christkind aussprechen statt wie „kreist der Geier“. Geschenkt. All die Jahre Schulenglisch stören bei einer Fernsehkarriere wahrscheinlich nur, und die korrekte Aussprache von Arkansas und Edinburgh hat auch nicht jeder drauf. Was jedoch schmerzt: Unsere Frau im TV ist stets „auf Neuseeland“. Auf, jawohl, nicht in. Genauso wie auf Malle, auf Maloche, auf dem Klo. Neuseeland hat doppelt so viel Grundfläche wie England und besteht aus zwei Inseln. Aber in der deutschen Wahrnehmung ist es ein kleines Eiland, das irgendwie nach Helgoland klingt. Ist schon mal jemand auf Irland, auf Japan oder auf Island gewesen? Na also. Merke: Gegenden mit Staatsgrenzen, auch weit entfernte, verdienen ein „in“. Alles andere kränkt, hier bei uns auf den Neuseeland-Inseln.

Kommentare (0) Kommentar schreiben
AKTUELLE BLOGEINTRÄGE