WIEN, Freitag, der 20. November 2009
Hilja Müller

Selbst Mr. President kann es nicht

Gut, dass er in Japan war, der amerikanische Präsident. Mir geht’s seither besser. Der angeblich mächtigste Mann der Welt kann’s nämlich auch nicht besser als ich. Was denn? Na, das Verbeugen. Was den Europäern ein kräftiger Händedruck  ist und in den ehemals sozialistischen Ländern der Bruderkuss war, ist hier in Japan das Verbeugen. Aber so einfach machen es einem die Hiesigen nicht. So viele Regeln gibt es, wann, wie oft und wie tief man sein Haupt oder den ganzen Oberkörper zu neigen hat, dass es ein Ausländer kaum kapieren kann. Ich jedenfalls weiß nie, ob ich nun stocksteif stehen bleiben oder doch höflich lächelnd meinen Oberkörper beugen soll.

Auch Barack Obama hat’s nicht kapiert. Der war nämlich am vergangenen Samstag eingeladen zum feierlichen Dinner mit Kaiser Akihito und dessen Gemahlin Michiko. Und was passiert? Während der Kaiser dem Staatsgast aus Amerika in westlicher Manier die Hand reicht, verneigt sich Obama brav und nahezu im 90-Grad-Winkel.  

In den USA war das ein gefundenes Fressen für seine Kritiker. Ein Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika habe sich vor nichts und niemandem zu verbeugen, geiferten bissige Kommentatoren. In Japan hingegen wurde Obama gelobt. Nobuko Akashi, Chef der “Japan Manners and Protocol Association” (die gibt’s wirklich!), meinte in der Tageszeitung Asahi Shimbun: “Indem er sich so tief vor unserem Kaiser verbeugt hat, zeigte er Respekt.”

Allerdings, ein wenig was haben auch die Japaner zu mäkeln. Denn eigentlich verbietet es die Etikette sich gleichzeitig zu verneigen und die Hand des Gegenüber zu schütteln. Genau das aber ist dem US-Präsidenten passiert. Wie gesagt, Obama kann’s eben auch nicht besser als ich. Bloß ernte ich keine hämischen Zeitungskommentare, auch ein entlarvendes Fotodokument meines tappsigen Benehmens geistert nicht durchs Internet. Das macht mein Leben hier gleich viel entspannter.

Thank you, Mr. President, you made my day!  

Kommentare (0) Kommentar schreiben
AKTUELLE BLOGEINTRÄGE