Portfolio

Eskalation im Gazastreifen: Der Widerstand trägt Trauer
susanne knaul
Sechzig DemonstrantInnen wurden Anfang der Woche beim "Grossen Marsch der Rückkehr" von israelischen Militärs erschossen. Die PalästinenserInnen hatten daraufhin auf internationale Solidarität gehofft - doch die fiel relativ verhalten aus. Von Susanne Knaul, Jerusalem Das...
>
 
"Wenn ich einen Pfarrer ermorden kann, kann ich tun, was ich will"
Wolf-Dieter Vogel
Täglich sterben in Mexiko Menschen im Krieg zwischen Mafiabanden, Soldaten und Polizisten. Zunehmend werden auch Kirchenvertreter Opfer dieser Gewalt. Omar Sotelo Aguilar ist sowohl Pfarrer als auch Journalist: Er hat die Hintergründe der Angriffe recherchiert. Für den mexikanischen Pfarrer...
>
 
 
Quadriga - 70 Jahre Israel: Ein belastetes Jubiläum? | DW | 19.04.2018
Dr. Ruth Kinet
"Israel ist eine Villa im Dschungel, ein beeindruckendes Zeugnis menschlicher Vorstellungskraft." Das war das Eingangsstatement von Ruth Kinet in der TV-Talkshow der Deutschen Welle zum 70. Tag der Staatsgründung Israels.
>
 
Diplomatie in Fernost – USA entdecken Taiwan wieder
Klaus Bardenhagen
Taiwan steht international weitgehend isoliert da. Kaum ein Staat riskiert offizielle Beziehungen zu der Insel, die China als abtrünnige Provinz betrachtet. Die USA brechen mit diesem langjährigen Stillhalten und suchen engere Kontakte nach Taiwan. Das ist auch eine indirekte Botschaft an China. ...
>
 
 
Schattenwirtschaft
Bettina Rühl
Wie sich der Terror in Westafrika finanziert. SWR2, 11. April 2018 Aus der 3-teiligen Feature-Reihe (3) Von Bettina Rühl (Produktion: SWR/BR/WDR) Es ist erstaunlich billig, Anschläge zu verüben. Das teuerste sind Waffen und Sprengstoff. Wie aber finanzieren sich Terrorgruppen? In...
>
 
8. Berliner Religionsgespräche: Gott. Neue Götter? Neue Heilsversprechen?
Dr. Ruth Kinet
24. April 2018. Der Suhrkamp-Verlag und die Keller-Stiftung laden zu den 8. Berliner Religionsgesprächen mit Prof. Hans Joas, Prof. Brigitte Schlegelberger und Dr. Christina-Maria Bammel. Ruth Kinet moderiert das Podium in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
>
 
 
Tunesien wagt sich an die Dezentralisierung
Sarah Mersch
02.05.2018 | NZZ | Mit landesweiten Kommunalwahlen soll das Verhältnis der Gemeinden zur Zentralregierung in Tunis neu definiert werden. Der Wind pustet über die Hauptstrasse von Gremda. Neben einer Tankstelle hat die Partei Nidaa Tounes (Der Ruf Tunesiens) an diesem Nachmittag Quartier...
>
 
Tunesischem Gesundheitssystem droht akuter Personalmangel
Sarah Mersch
Die 150 jungen vorwiegend jungen Männer und Frauen haben ein gemeinsames Ziel: Deutschland. Informationen darüber, wie es zu erreichen ist, erhoffen sich die Ärztinnen, Krankenpfleger und Zahnärzte von der Veranstaltung im überfüllten Konferenzsaal in einem Büroviertel in Tunis. Von der privaten...
>
 
 
 

Aktuell