Portfolio

Atemlos am Amazonas
Christine Wollowski
Foto: Florian Kopp/Misereor Amnesty Journal 4/2019   Sie tragen Kriegsbemalung aus der roten Farbe der Urucum-Samen und Federschmuck zu T-Shirts und Flip-Flops. Gut ein Dutzend Mundukuru-Indios des Dorfes Açaisal haben sich an diesem Vormittag Ende März auf ihrem zementierten...
>
 
Knesset elections in Israel 2019: Panel discussion on election night
Dr. Ruth Kinet
9. April 2019: Discussion event on election evening with an introduction by Ofer Waldman (New Israel Fund Germany, Israel/Germany) in conversation with Maisam Jaljuli (Itach-Ma'aki, Israel) Live broadcast from Israel Panel discussion with Dr. Peter Lintl (German Institute for International...
>
 
 
Fünf Fragen und Antworten zu Tunesien, dem Klimawandel und der COP 25
Sarah Mersch
Die Datteln, die Sie im Supermarkt in Deutschland kaufen können, schmecken nicht mehr so gut wie früher? Das liegt wahrscheinlich am Klimawandel. Die big player bei der Klimakonferenz COP 25, die vom 2. Bis 12.Dezember in Madrid stattfindet, sind andere, doch auch Tunesien läuft dort mit einem...
>
 
Klimakrise in Mali - Über Bauern, Hirten und Islamisten
Bettina Rühl
15. Dezember 2019 WDR 5 Dok 5 Die Hirten aus dem Volk der Fulani und die Bauern vom Volk der Dogon haben jahrhundertelang friedlich zusammen gelebt und sich dank ihrer unterschiedlichen Wirtschaftsformen ergänzt: Die halbnomadisch lebenden Fulani treiben ihre Herden in regelmäßigen...
>
 
 
“Israel: A country’s portray”. More than 12.000 copies sold
Dr. Ruth Kinet
4th updated and extended edition from march 2017.
>
 
Grenzenloser Traum - Das Kavango-Sambesi-Schutzgebiet im Süden Afrikas
Leonie March
Fünf Länder, eine Fläche fast so groß wie Frankreich, dutzende Nationalparks - das Schutzgebiet KAZA (Kavango Zambezi Transfrontier Conservation Area) im Süden Afrikas ist ein Projekt der Superlative. Es umfasst einige der schönsten Landschaften der Region - von den Viktoriafällen bis zu den...
>
 
 
Australien: "Wo zum Teufel bist du?"
Julica Jungehülsing
Seit mehr als zwei Monaten brennen Hunderte riesige Feuer in Australien - gleichzeitig. Sie lodern nicht irgendwo im Outback, nicht wie es immer im Sommer hier und da mal brennt. Die Flammen wüten an den Küsten, dort, wo 85 Prozent der Australierinnen und Australier leben, in Städten und Dörfern,...
>
 
Tunesiens Comesa-Beitritt: (Zu) späte Öffnung
Sarah Mersch
Die tunesische Wirtschaft müsse sich endlich gen Süden orientieren, um nicht mehr so stark vom Handel mit Europa abhängig zu sein, klang es im tunesischen Wahlkampf unisono quer durch die politischen Lager. Wahlversprechen oder ernsthafter Wille, die tunesischen Handelsbeziehungen zu...
>
 
 
 

News