Bastian Hartig

New York, USA

Nach vier Jahren als Asienkorrespondent der Deutschen Welle ist Bastian Hartig 2019 nach New York gekommen. Als freier Multimediajournalist berichtet er für TV, Hörfunk und online darüber, was die Menschen in dieser faszinierenden Stadt antreibt und darüber, was das ganze Land bewegt.

Bastian hat ein Diplom in Sprachen-, Wirtschafts- und Kulturraumstudien von der Universität Passau und einen Master in Chinese Studies von der School of Oriental and African Studies in London. Nach dem Volontariat bei der Deutschen Welle in Bonn, Brüssel und Berlin, berichtete er als internationaler Korrespondent der DW aus Europa, Asien, Afrika und dem Nahen Osten, bevor er als DW-Asienkorrespondent nach Bangkok zog.

Die USA hat Bastian schon als Kind kennengelernt, ging drei Jahre lang in Tempe, Arizona zur Schule. Jetzt erlebt er Amerika neu und aus einer völlig anderen Perspektive. Für das ZDF-Studio Washington hat er über die Präsidentschaftswahl 2020 und die Amtseinführung Joe Bidens berichtet. Für TV, Hörfunk und Social Media erzählt er Geschichten über Politik und Gesellschaft, Kunst und Kultur aus New York und dem Rest des Landes.