Kontakt

Tunis, Tunesien

Mobil: +216 20483411 (auch Whatsapp, Threema, Telegram und Signal)
Skype: sarah81m

mersch@weltreporter.net http://www.sarah-mersch.de

Kontaktieren

Alle Korrespondenten

Andere Weltreporter
Afrika:

Jürgen Stryjak, Kairo
Karim El Gawhary, Kairo
Leonie March, Durban
Bettina Rühl, Nairobi

Mehr als Revolutionsklischees

Sarah Mersch
Tunis, Tunesien

Sarah Mersch lebt und arbeitet seit 2010 in Tunesien, wo sie seit 2011 den politischen Umbruch, erste demokratische Gehversuche und Rückschläge miterlebt und beschreibt. Sie hat wie viele Kollegen bei der Lokalzeitung angefangen und arbeitet jetzt hauptsächlich für Radio, Print und Web.

Neben politischen Themen beschäftigt sie sich mit Gesellschaft und Kultur, schreibt lange Reportagen, Reisetipps über Tunesien jenseits von Strand und Wüste, oder porträtiert tunesische Aktivistinnen fürs Radio. Außerdem berichtet sie live für verschiedene Radio- und Fernsehsender und trainiert für die DW Akademie junge Journalisten v.a. in Tunesien und der MENA-Region.

Sarah Mersch ist in Freiburg geboren, hat in Mainz Filmwissenschaft studiert und in Tunis und Damaskus Arabisch gelernt. Nach dem Studium hat sie bei der Deutschen Welle volontiert und als Redakteurin gearbeitet.

Portfolio
Sarah Mersch

Unser Portfolio präsentiert Auslandsreportagen und Interviews, Nachrichten und Analysen, TV-Beiträge, Kolumnen, Hörfunk-Features und Filme aus den letzten Monaten und Jahren. Qualitätsjournalismus, Wissen und 100 % Auslandskompetenz.
alle ansehen


Folgen Sie sarah81m auf twitter!

13.05.2022
Jebali selbst wurde wohl nur befragt, seine Frau wurde festgenommen.

13.05.2022
#Tunesien Präsident #KaisSaied will bei anstehenden Wahlen keine ausländischen Beobachter akzeptieren und sagt, die letzten Wahlen seien manipuliert gewesen (die erst selbst mit rund 3/4 der Stimmen gewonnen hat). Die Beobachter hätten dies verschleiert. https://t.co/K5UzjPs4Qc

12.05.2022
Laut Innenministerium geht es um die Beschäftigung zweier Arbeiter ohne Aufenthaltsgenehmigung und die Nutzung gefährlicher Substanzen. Die Werkstatt gehöre seiner Frau und habe sich in einem Wohngebiet befunden. https://t.co/QccvYghlGl

12.05.2022
Offenbar geht es um arbeitsrechtliche Fragen in seiner Werkstatt, es sollen Farben und / oder Harz beschlagnahmt worden sein, so Anwalt Samir Dilou und Mosaique FM.

12.05.2022
In #Tunesien wurde heute der ehemalige tunesische Regierungschef #HamadiJebali (heute Ex-, damals Ennahdha) festgenommen. Laut seiner FB-Seite ohne gesetzliche Grundlage / Vorlage eines Haftbefehls. https://t.co/jBL0BWdz0z

12.05.2022
Harte Worte einer europ. Parlamentariergruppe nach Besuch in #Tunesien: #KaisSaied sei ein “autistischer Präsident”, der in seiner eigenen Welt lebt; die EU habe zwei Weizenlieferungen cash bezahlt, da das Land dazu nicht in der Lage war; das Land werde bald explodieren. https://t.co/jma2bstlfa