Portfolio

Bittere Pillen für Afrika
Bettina Rühl
13. Mai 2020 SWR 2 Feature, Bettina Rühl und Arndt Peltner Christliche Fundamentalisten haben großen Einfluss auf die Entwicklungspolitik der USA. Das hat massive Folgen für die Gesundheitssysteme in Afrika.
>
 
Mai 1945 in Berlin - Wie Peter Leonhard Braun das Kriegsende erlebte
Dr. Ruth Kinet
Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 6. Mai 2020 - „Befreit? Nein, erlöst!“ – So hat ein heute 91 Jahre alter Mann als Teenager das Ende des Zweiten Weltkriegs in Berlin erlebt. Peter Leonhard Braun, jahrzehntelang einer der profiliertesten deutschen Radiomenschen, erinnert sich. Von Ruth...
>
 
 
Covid-19 in Australien: Lockern, tracken oder ausmerzen
Julica Jungehülsing
Australien steht still: Gute Zahlen, schlechte Bilanzen New South Wales, Australien, 27. April 2020, Julica Jungehülsing Australien trifft die Coronoa-Pandemie vor allem wirtschaftlich. Fachleute rechnen mit der größten Finanzkrise seit den 1930ern. Unterdessen sinken Infektionszahlen...
>
 
Bedroht, bestraft, verprügelt: Amedspor - ein Verein gibt nicht auf
Susanne Güsten
Von Susanne Güsten   Ausgelassen und frenetisch ist die Stimmung beim Fanklub von Amedspor - wie überall in der Türkei, wenn es um Fußball geht. Im Clubhaus wärmen sich die Fans für ein Heimspiel auf, während sie auf den Bus zum Stadion warten.   Im Hinterzimmer hantieren ein paar...
>
 
 
Gesundheitsschäden durch Tunesiens Phosphatindustrie: ja, aber
Sarah Mersch
Ein Beitrag von Sarah Mersch aus dem Online-Magazin Afrikareporter Wenn man in Tunesien den Ort Gabes erwähnt, dann denken die meisten in erster Linie an Phosphat, Gestank und Umweltverschmutzung. Die Küstenstadt im Südosten des Landes, früher eine verschlafene Oasenstadt am Mittelmeer, ist...
>
 
Die doppelte Diskriminierung schwarzer Tunesierinnen
Sarah Mersch
Eine neue Bewegung macht in Tunesien auf die rassistische und sexistische Diskriminierung schwarzer Frauen aufmerksam. Sie fordert mehr Sichtbarkeit im öffentlichen Raum und die Dekolonialisierung des tunesischen Feminismus. Ein Beitrag von Sarah Mersch aus dem Online-Magazin Afrikareporter ...
>
 
 
Die letzte Nacht vom Gezi-Park
Susanne Güsten
Im Auge des Sturms ist es ruhig um zwei Uhr früh am Sonntag. Der Taksim-Platz liegt dunkel und fast menschenleer. Nur ein paar Beamte mit Funkgeräten laufen über den Platz und winken die Sattelschlepper des Katastrophenschutzes heran, die Bagger und Baumaschinen bringen, um das Zeltlager im...
>
 
Covid-19 im Sahel - Terror und Pandemie
Bettina Rühl
19. Mai 2020 DLF Hintergrund Marc Engelhardt und Bettina Rühl Die Staaten im westafrikanischen Sahel gehören zu den ärmsten der Welt, sie kämpfen mit Dürren, Überschwemmungen und einer schwierigen Sicherheitslage. Durch die Corona-Pandemie verschärft sich die Lage nun weiter. Vor allem...
>
 
 
 

Aktuell