Portfolio

Krankheit der Reichen
Wolf-Dieter Vogel
Vielleicht hat sich Daniel Ortega von Paneloux inspirieren lassen, jenem Jesui­tenpfarrer, der in Albert Camus’großem Roman „Die Pest“ die Seuche als göttliche Strafe bezeichnet. Oder der nicaraguanische Präsident ließ sich von seiner esoterischen Frau Rosario Murillo auf den Gedanken bringen,...
>
 
"Der nächste Krieg wird anders"
Dr. Ruth Kinet
rbb kulturradio und MDR Kultur, Feature, 10. Juni 2020 - "Der nächste Krieg wird anders. Geschichten aus der israelisch-iranischen Gefahrenzone".  Kishorit - ein Kibbuz im Norden Israels. Hier leben und arbeiten rund 250 Juden, Araber und Drusen zusammen. Doch es könnte bald zu Ende...
>
 
 
Re: Wem gehört das Heilige Land? - Deutsche Siedler im Westjordanland | ARTE
Theresa Breuer
Was treibt Menschen aus Europa an, ihr vergleichsweise komfortables Leben gegen ein deutlich komplizierteres und gefährlicheres in den von Israel besetzten palästinensischen Gebieten einzutauschen? Die Kölnerin Chaya Tal und der Bonner Nethanel von Boxberg haben genau das getan: Sie sind in den...
>
 
Das ländliche Amerika verliert die Geduld
Renzo Ruf
Konservative Lokalpolitiker wehren sich gegen die strikten Vorgaben linker Gouverneure.
>
 
 
Repressionen in Simbabwe - Krise, Korruption und Corona
Leonie March
Als der Nachfolger Robert Mugabes, Emmerson Mnangagwa vor zwei Jahren zum Präsidenten gewählt wurde, hoffte Simbabwe noch auf einen Aufschwung, mehr Meinungsfreiheit und weniger Repression. Mittlerweile wurden diese Hoffnungen jedoch enttäuscht. Oppositionspolitikerinnen werden entführt,...
>
 
Corona und ‚Black Lives Matter': Polizeigewalt in Südafrika
Leonie March
Die Corona-Pandemie wirkt wie ein Brennglas - auch was die Polizeigewalt in Ländern wie Südafrika oder Kenia angeht. Die teils brutale Durchsetzung der Ausgangssperren durch Polizisten, Soldaten und private Sicherheitskräfte blieb nicht verborgen. Sie lenkt die Aufmerksamkeit auf die ohnehin...
>
 
 
Corona-Krise in Spanien: "Wer eingeliefert wird, rechnet damit zu sterben"
Julia Macher
24. März 2020. Ende März erreichte die Corona-Pandemie in Spanien ihren Höhepunkt: Die Notaufnahmen der Krankenhäuser waren überfüllt, das Gesundheitspersonal klagte über mangelnde Schutzmaßnahmen. Mein Bericht für Zeit Online.  Normalerweise kennt man Bilder, wie sie gerade in den...
>
 
Tasmanien - Die Waldkriege sind nicht vorbei
Julica Jungehülsing
Nach wie vor werden in Australiens südlichstem Bundesland Tasmanien alte Bäume gefällt. Vor allem Naturschützer sind der Ansicht, die australische Holzwirtschaft könnte ihre Bedürfnisse längst aus Plantagen decken, statt wertvolle Urbestände zu schlagen. Ums Überleben kämpfen nicht nur riesige...
>
 
 
 

Aktuell