Birgit Kaspar

Toulouse, Frankreich

Von Beirut nach Betchat. Birgit Kaspar, geboren 1963 in Köln, ist nach mehr als zehn Jahren Nahostberichterstattung nach Europa zurückgekehrt. Seit August 2011 lebt sie nahe Toulouse in Südwestfrankreich, zwischen Atlantik, Mittelmeer und Pyrenäen. Das Leben in „la France profonde“ mit all seinen Eigentümlichkeiten bietet das ideale Kontrastprogramm zu Beirut.

Von hier aus beobachtet sie, wie sich die Pariser Politik im Leben der Menschen auswirkt, wie Frankreich einen Weg aus der Wirtschafts- und Schuldenkrise sucht und wie junge Franzosen gegen die Hindernisse auf dem Weg in die Arbeitswelt kämpfen. Birgit Kaspar interessiert sich besonders für die Integration von Minderheiten (Muslime, Juden, Roma), eine ungelöste Problematik auf die viele Franzosen mit zunehmender Ausgrenzung bis hin zu Fremdenhass reagieren. Aber auch die lebendige Kultur- und Studentenszene sowie das Wirtschaftsleben in und um die Airbus-Stadt Toulouse gehören zu ihren Themen.

Nach all den Jahren in Nahost wird Birgit Kaspar aber auch die arabische Welt weiter im Auge haben. Nur jetzt mehr aus einer europäischen Perspektive.

Birgit Kaspar war von 1995 bis 2004 Hörfunkredakteurin beim WDR in Köln, von 1998 bis 2003 war sie Studioleiterin des ARD-Nahoststudios in Amman/Jordanien. Anschließend berichtete sie als freie Korrespondentin aus Beirut/Libanon. Zu ihren Kunden gehören das Deutschlandradio, der ARD-Hörfunk, die Deutsche Welle (HF und TV), der SRF und der ORF sowie Zeitungen und Magazine, darunter „Cicero“, „Luxemburger Wort“,„Sonntag/Leben & Glauben“ und „Country“.
PORTFOLIO Birgit Kaspar
Die Sprache des Terrors - "Ziehen wir unsere Trümpfe"
Birgit Kaspar
Deutschlandfunk, Andruck, 31.10.2016 Es geht um das Gewicht der Worte. Diesseits und jenseits der Linie, die unsere Weltsicht von der des Islamischen Staates trennt. Den sollte man dabei eigentlich nur noch "das Kalifat" nennen, betont Philippe-Joseph Salazar. Das sei ein Wort, das in unserer...
>
 
Frankreich nach Nizza: Assimilation funktioniert nicht
Birgit Kaspar
WDR 5 Politikum 17.07.2016 Kommentar Frankreich befinde sich im Krieg mit den Dschihadisten. Klar werde der gewonnen. Man müsse nur genügend Gendarmen und Militärs auf die Straßen und Plätze schicken. Die Parolen französischer Politiker nach Terroranschlägen folgen seit Charlie Hebdo im Januar...
>
 
 
Nach den Anschlägen - Nationale Einheit mit Wermutstropfen
Birgit Kaspar
Von Birgit Kaspar Französische Politiker haben nach den Anschlägen von Paris die "nationale Einheit" beschworen. Und tatsächlich: Mehr als drei Millionen Franzosen gingen im ganzen Land gegen den Terror auf die Straßen. Doch der Zusammenschluss könnte bald schon enden, fürchten einige...
>
 
Es geht um mehr als die Pressefreiheit
Birgit Kaspar
Frankreich hält den Atem an: Nicht nur für eine Schweigeminute einen Tag nach dem Attentat auf die Redaktion des Satiremagazins "Charlie Hebdo" in Paris, bei dem zwölf Menschen ums Leben kamen und elf weitere verletzt wurden. Eine ganze Gesellschaft ist tief erschüttert angesichts des schwersten...
>
 
 
Birgit Kaspar
Sie behandeln uns nicht gut," klagt Abu Ismail al-Hassan. Gerade sie sollten Verständnis für uns haben, meint der Vater einer syrischen Flüchtlingsfamilie im Jabal-al-Hussein-Camp in Amman. Sie, das sind palästinensische Familien, die nach 1948 selbst als Flüchtlinge in die jordanische Hauptstadt...
>
 
"Muslime, wacht auf!"
Birgit Kaspar
In einem sind sich die Franzosen in diesen Tagen mit ihrem unbeliebten Präsidenten einig: Die Barbarei der Dschihadisten ist nicht hinnehmbar. Seit dem brutalen Vorrücken des "Islamischen Staates" im Irak und in Syrien entrüsten sich in Frankreich Politiker jeder Couleur ebenso wie religiöse...
>
 
 
Im französischen Kurort Cauterets heilt alles
Birgit Kaspar
Im Kurort Cauterets heilen seit Jahrhunderten schwefelhaltige Quellwasser. Nicht nur was Rang und Namen hatte kam im 19. Jahrhundert hierhin zur Genesung. Auch namenhafte Künstler nutzten den Ort als Inspirationsquelle. Und noch heute scheint der Ort Geist und Seele zu beflügeln. Ein kleines...
>
 
Birgit Kaspar
Im Kurort Cauterets heilen seit Jahrhunderten schwefelhaltige Quellwasser. Nicht nur was Rang und Namen hatte kam im 19. Jahrhundert hierhin zur Genesung. Auch namenhafte Künstler nutzten den Ort als Inspirationsquelle. Und noch heute scheint der Ort Geist und Seele zu beflügeln.
>
 
 
Ein Jahr nach dem Merah-Attentat von Toulouse
Birgit Kaspar
Ein Jahr nach dem Merah-Attentat von Toulouse Wie sich das Leben der jüdischen Gemeinde seither verändert hat Von Birgit Kaspar Jüdische Schule in Toulouse (picture alliance / dpa / Xavier De Fenoyl) Vor einem Jahr erschoss der islamistische Terrorist Mohammed Merah an einer...
>
 
Birgit Kaspar
Der Anschlag des islamistischen terroristen auf eine jüdische Schule hat tiefe Spuren hinterlassen
>
 
 
Frankreichs Arbeitsmarkt im Ausnahmezustand
Birgit Kaspar
Frankreichs Arbeitsmarkt im Ausnahmezustand Hunderttausende Stellen sind weggebrochen Von Birgit Kaspar Mehr als 740.000 Arbeitsplätze gingen in Frankreich in den letzten zehn Jahren verloren, und der Abbau geht weiter. Nur 12 Prozent der Angestellten sind heute in der Industrie...
>